Weltgeist

Tausend Jahre lag der Wald unentdeckt und unberührt, der weite Moosteppich von keinem Blick erfasst und die Blätter im zeitlosen Dialog mit dem Licht … stumm rangen die Wurzeln mit der Erde, um etwas Halt … jetzt hielten sie inne, als könne sie jemand dabei bemerken …

Dieser Geist der Dinge, dieser handelnde, gestaltende Geist der sich verwirklicht, der regnet und scheint, der sich eingräbt und Halt bietet, der den Schnee fallen, die Amsel singen, den Fuchs aufschauen lässt, der allem innewohnt und zu warten scheint, dass er ausgesprochen, dass er gesehen und dann ausgesprochen wird, lag lächelnd und wartete …

In all der Zeit lagen die Worte bereit, ihn zu fassen, wie Verse in den Gedanken der Dichter bereit liegen, lang, lang, ehe der erste Buchstabe sich aufs Papier legt.

So lag der Wald, bis ein still Betrachtender ihn fand … und die Worte und sie ordnete nach seinen Gedanken – die nur ein Bruchstück des Geistes waren, der allem innewohnt.

12/17 PGF

Sonntags um 11.00 #9

Bin ich gescheitert?
Die Arbeit dieses Jahres wird nicht veröffentlicht werden. Das Skript bleibt in der Schublade.
Warum?
Bauchgefühl.
Die Probeleser verstehen es, würde es aber nicht fordern. Also kein Druck von dieser Seite.
Das Skript hat reichlich Überarbeitung hinter sich, scheint fertig, aber …
Ich habe mich anderes entschieden.
Ich hätte, als ich vor knapp einem Jahr gefragt habe, welches Skript ich mir vornehmen soll, mich gegen das Voting entscheiden können. Es fiel eindeutig, für etwas Neues aus. Schon damals meinen Eingeweiden nicht bekömmlich. Aber ich bin der Meinung: Frage nicht, wenn du es dann anders machst.
Ich habe es versucht und folge nun dem ursprünglichen Gefühl, welches in eine andere Richtung führt.

Ich glaube, man kann sich als Autor nicht entwickeln, wenn man nicht bereit ist solche Entscheidungen zu treffen: Absätze zu streichen, Ideen einzustampfen, Skripte später zu veröffentlichen.
Man muss sich klar machen, dass es kein Scheitern ist, sondern Fingerübungen auf dem Weg: notwendige Erfahrungen, um den nächsten Schritt zu tun.
Es ist keine Einsicht, die man allein für das Scheiben gewinnt.
Wir sind immer auf dem Weg und was von außen, als Scheitern gesehen wird, sind Erfahrung und Lernfortschritte die uns dienen.
In diesem Jahr war nichts umsonst.
Das verschobene Skript wird seine Zeit noch bekommen.
In seinem Schatten sind andere Arbeiten entstanden, mit denen ich mich 2018 beschäftigen werde. Mehr davon zu Jahresanfang.

Es ist ein bisschen, wie mit dem Lieben: man liebt nie umsonst.

PGF 12/17

Obwohl …

das Ganze in Arbeit ausgeartet ist, bedanke ich mich herzlich bei der geschätzten WordBUZZz für das Nominieren bei verschiedenen (also 2) Awards.

Hier die jeweiligen Regeln:

Recognition Award
Bedanke dich bei demjenigen, der dich nominiert hat und verlinke ihn. (Check)
Schreibe einen Beitrag, um deinen Award zu präsentieren. (Check)
Erzähle kurz, wie du mit dem Bloggen angefangen hast. (s. unten)
Gib zwei Ratschläge für neue Blogger. (s. unten)
Nominiere 15 andere Blogger für diesen Award. (1. Regelbruch, Erklärung folgt)
Kommentiere auf den nominierten Blogs, lass die jeweiligen Personen wissen, dass du sie nominiert hast, und verlinke deinen Beitrag zum Award. (I try my best)

Elite-Award
Danke der Person, die Dich für den Elite Award nominiert hat und verlinke sowohl ihren Blog als auch die Webseite der Elite(dieelitepodcast.wordpress.com) in Deinem Artikel. (Check)
Schreibe diese Regeln in Deinen Elite Award Blog Artikel.(Check)
Beantworte die 5 fixen Standard-Elite-Fragen zu Verschwörungen (nachzuhören in Folge 22 von Die Elite), sowie die 7 variablen Fragen, die der Blogger, der Dich nominiert hat, stellt. (Halb-Check: ich bin ein Mann, ich habe keine Zeit zum zuhören)
Nominiere mind. 5 max. 13 weitere Blogger für den Elite Award (2. Regelbruch, Erklärung folgt)
Stelle eine neue Liste mit 7 variablen Fragen für Deine nominierten Blogger zusammen. (3. Regelbruch, Erklärung folgt)
Informiere Deine nominierten Blogger über den Blog Artikel. (I try my best)

Hier die Antworten (die kurz, aus Überzeugung und nicht aus mangelnder Wertschätzung, ausfallen):

Recognition Award
Erzähle kurz, wie du mit dem Bloggen angefangen hast.
Mir war langweilig und meine alte Homepage zu wenig ansprechend, da stieß ich zufällig auf wordpress.

Gib zwei Ratschläge für neue Blogger.
Gib alle anderen Hobbies auf.
Gib dir Zeit deinen Blog zu entwickeln.

Elite-Award

Was ist deine Lieblingsverschwörung?
Dass es keine Verschwörung gibt.

Wenn Du einen Tag die Weltherrschaft hättest, was würdest Du tun?
Die dann erfolgreiche Verschwörung beenden.

Wie hat die Erkenntnis, dass es tatsächlich eine geheime Weltverschwörung gibt, Dein Leben nachhaltig verändert?
Ich habe ziemlich viel Arbeit damit sie zu organisieren.

Wenn es eine Zahl gibt, der Du etwas mystisches anhaften dürftest (außer den Klassikern 5, 7, 11, 13, 23, 42, 666), welche wäre das und warum?
Die 2, war schon immer so, vielleicht, weil ich die Dualität, als die größte Herausforderung unserer Existenz empfinde.

Die bequemste Art zu reisen?
Wenn es bequem ist, hat man den Sinn nicht verstanden.

Welches Lied wäre der Soundtrack des Buches, das dein Leben schreibt?
Wish you were here oder People are strange

Wenn du ein Protagonist wärest, wovon würde deine Geschichte handeln?
Die Welt friedlicher zu machen.

Welche deiner Passionen würdest du am wenigsten deinen Arbeitskollegen erklären wollen?
Dass ich schreibe.

Was sind die drei erstaunlichsten oder interessantesten Tiere, denen du begegnest bist.
Einer Kragenechse, einem Kamel, einem Geier (in dieser Reihenfolge).

Schreibe eine Geschichte in nur sieben Worten.
Das bekomme ich niemals hin, glaube ich.

Was sind deine Lieblingslebensmittel für jede Farbe des Regenbogens?
Blau! Ist halt doof, wegen des Kontrastes.

Welches Künstlerische/ Handwerklische Geschick besitzt du nicht, würdest du aber gerne?
Ich würde gern fotorealistisch malen können, würde mir aber vermutlich aus Mangel aus Geduld beide Ohrläppchen abschneiden.

Auch, wenn ich vermutlich an diesem Punkt allein mit diesem Text bin:

Die Regelbrüche:
Da sich Awards wechselnder Beliebtheit freuen, nehme ich einfach die letzten 5 die meinem Blog folgen. Alle anderen sind herzlich eingeladen.

Die Fragen:
Können oben übernommen werden. Wählt weise 😉

Die nächsten Nominierten:

https://gedankenimnebel.wordpress.com/

https://stephanboehmeled.wordpress.com/

https://typewriterfool.wordpress.com/

https://anonymdiary.wordpress.com/

https://sternenleben.wordpress.com/

Schneefall

Leise lege ich diese Buchstaben auf die Blätter,
wie draußen die Flocken, sich legen auf die Welt.

Von irgendwo fallend – aus den Sternen (?)
und so leicht schwindend, wenn sie gefallen sind …

Darum lege ich sie still und zärtlich,
wie einen Blick, der einen Blick berührt …

und warte, wo der Tag wohl endet
und mit welchem Traum, die Nacht beginnt.

12/17 PGF