#131 „Eine Geschichte“ (21)

„Die dunkle Struktur, der Masterplan, der hält die Dinge in ihrer Ordnung. Dunkel ist in diesem Fall nicht als böse gedacht, sondern als unsichtbar, als etwas, das wir nur über unser Fühlen, unser Schicksal begreifen. Wenn die dunkle Struktur nicht ausgefüllt wird, dann kollabiert die Welt.“
Vandenberg beschleunigte den Wagen, während ihre Fahrt von einem nächtlich-verschlafenen Dorf, in eine dunkle Allee wechselte, die beidseits mit riesigen, schweigenden Platanen gesäumt war.
„Aber, wer sagt, dass ich nicht gerade das Schicksal erfülle, indem ich Sie entführe?“
„Niemand, Mister Vandenberg, niemand außer meinem Gefühl. Jede Begegnung findet in einem Raum statt. Wenn sie scheitert, kollabiert der Raum, dann kollabierte auch die Zeit, so lösen sich Momente auf, das ist Vergänglichkeit. Raum und Zeit sind untrennbar verbunden, weil mit der Entfaltung des Raums die Zeit beginnt und die Zeit nicht fortschreiten kann, ohne einen Raum in dem sie sich entwickelt.“
„Ist mir zu hoch.“ Vandenberg war die Konzentration anzusehen, mit der er Jacks Ausführung folgte.
„Dann mache ich es anschaulicher: Die Frau, von der sie sagen, Sie haben sie getötet“, Jack spürte, wie viel Kraft es ihnen kostete seinen Zorn zu zähmen, um den Gedanken auszuführen, „wir waren Seelenverwandte, aber Zeit und Raum waren noch nicht entwickelt, damit wir zusammen sein konnten. Es war wie ein Fluch, jede unserer Verabredungen scheiterte. Irgendetwas kam dazwischen. Einmal brach ich mir beim Schlittschuhlaufen den Arm und der geplante Abend fiel aus.“
Vandenberg verstand nicht.
„Dann trifft man sich ein zweites Mal.“
Jack schüttelte energisch den Kopf.
„Nein, so ist es nicht, die Dinge haben ihren Moment. Wir gehen durch ein Leben, indem wir nur Bruchteile von Sekunden Zeit haben, für richtig oder falsch. Jeden Tag.“
„Klingt das nicht dramatisch?“
„Nein, Vandenberg, es ist … Wir brauchen viel Geduld, für den richtigen Augenblick, damit die Dinge blühen.“

08/19 PGF

Indem du einen Kommentar verfasst, stimmst du den im Datenschutz beschriebenen Angaben zu. Ich gehe mit deinen Daten sorgfältig um, sie sind aber, im hier öffentlichen Raum frei zugänglich. Um das Risiko für dich gering zu halten, habe ich die Avatar-Ansicht deaktiviert. Von alldem abgesehen: ich freue mich, wenn du kommentierst :)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.