#55 Texte geben Auskunft

Texte geben Auskunft

Wer du bist
und manchmal sein willst,
was du träumst
und was du weißt,
was du fühlst
und schon verlieren musstest,
wann du still und heimlich weinst,
was du hoffst
und was dich ärgert,
wie für dich
Licht in der Welt erscheint
wann du schwach bist,
durch den Regen gingst,
wen du liebtest,
wen du zu lieben meinst,
wie oft du dir schon verloren gingst
wie oft Lachen in dir war,
wie du meintest,
jetzt verstehst du es,
was ein anderer in dir sah.

06/19 PGF

2 Kommentare zu “#55 Texte geben Auskunft

  1. Da hat Schrift je nach Metaphernanteil einen Vorteil zur Malerei… Teils ist es eindeutiger.
    Was mich fasziniert ist, dass bewusste Formulierungen einen gerade zu zwingen, die Gefühle und Gedanken zu konkretisieren. Dinge zu denken ergeben oft so viel Sinn im Kopf und dann auf Papier scheint es eher nonsens. Beim Formulieren fallen mir dann erst Paradoxon ein oder, dass ich „etwas“ eig. gar nicht will und mir die ganze Zeit nur etwas vorgemacht habe.

Indem du einen Kommentar verfasst, stimmst du den im Datenschutz beschriebenen Angaben zu. Ich gehe mit deinen Daten sorgfältig um, sie sind aber, im hier öffentlichen Raum frei zugänglich. Um das Risiko für dich gering zu halten, habe ich die Avatar-Ansicht deaktiviert. Von alldem abgesehen: ich freue mich, wenn du kommentierst :)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.