#53 Das dümpelt hier nur

Seit einiger Zeit fehlt mir, für diesen Blog, die richtige Spannung.

Also, ich freue mich über die Besucher, die veröffentlichten Texte folgen noch immer einem sauberen Ausleseverfahren, aber das Umami fehlt.
Richtig fassen, kann ich es nicht, deshalb bitte ich, um eure geschätzte Unterstützung 🙂
Ich liebe zwar Umfragen, aber hier wäre mir angeklickt zu dünn, als Rückmeldung. Drum scheut euch nicht zu kommentieren, ich werde die Nächte durchschreiben, um zu antworten 😉

-> Könnte es sein, dass das gegenseitige Kommentieren fehlt? Ich habe zwar mein Zeitproblem, aber so langsam habe ich etwas Routine im Beruf und leblos ist auch nix.

-> Oder sollte ich den Blog mit mehr Texten garnieren? Da ich nicht alles veröffentlichen werde, gäbe es ein umfangreiches Angebot an Freeware. Nur, wer liest gerne am Bildschirm?

-> Müsste ich für mehr Infos, über das neue Skript sorgen? Hintergründe, Figuren, etc..

-> Sind die Texte der letzten Monate zu unpersönlich, sodass man den Menschen hinter dem Autor verliert?

-> Ist es gar nicht eines dieser Themen, welches fehlt, sondern generell die Abwechlung: mal ein Musikvideo, Fremdzitate, etc.?

-> Oder ist die Plattform tot und dieser Blog oder die WordPress-Blogs insgesamt, haben den Zenit überschritten und wir sehen uns demnächst alle auf Instagram wieder, in sexy Badekleidung oder beim Zubereiten von Kugelfisch mit südperuanischen Avocados an persischem Mangosalat …

Ich weiß es nicht!
Und, weil Sonntag ist, dachte ich, ich frage mal … freue mich auf Rückmeldung
und wünsche euch einen guten Start in die Woche 🙂

PGF

16 Kommentare zu “#53 Das dümpelt hier nur

  1. Ich lese da eher Unzufriedenheit von dir raus. Unzufriedenheit im Sinne, mir fehlt einfach etwas. Du selbst machst ja selbst viele Vorschläge. Schau dir doch deine eigene Ideen an und fühle dich da mal rein. Vielleicht erkennst du dann, was dir zur Zeit nicht gefällt.
    Lg Robert

  2. Da ich mich angesprochen fühle, gebe ich hier mal völlig unsortiert meine Meinung wieder:

    Kommentare sind, aus meiner Sicht, ein bisschen das Salz in der Blogsuppe. Meinetwegen auch das Umami. 😉 Der Like-Button ist schnell angeklickt, auch mal nur im Sinne von „Jau, hab ich gelesen“, ein Kommentar aber zeigt mir, dass sich die Leserschaft wirklich mit dem Inhalt auseinandergesetzt hat. Es kann also meiner Meinung nach sein, dass fehlender Austausch von Kommentaren den Effekt eines Spannungsverlustes hat.

    Ich persönlich würde Freeware-Texte – zumindest in Form von überschaubaren und dennoch aussagefähigen Textschnipseln – gerne lesen, es mag aber sein, dass das nicht mehrheitsfähig ist. 🙂 Zumal ich ohnehin davon ausgehe, irgendwann einen vollständigen Text lesen zu können bzw. zu dürfen. 😉

    Gleiches gilt in ähnlicher Form über Infos über das Skript.

    Dass Texte unpersönlich wirken, mag dann sein, wenn einem der Hintergrund zu der Person hinter den Texten fehlt. Das kann ich aber nur eingeschränkt beurteilen. 🙂

    Dass die Plattform als solche tot ist, mag ich mir nicht vorstellen, obwohl – wenn ich meine Aufrufzahlen der letzten zwei Monate in Relation zur Anzahl veröffentlichter Beiträge ansehe – die Vermutung im Raum steht. dass WordPress zumindest mal in eine Art sediertes Siechtum übergegangen ist. 🙂

    Abschließend: Instagramm? Niemals!

    • Da sortiere ich mal per Antwort 🙂

      Ja, die Kommentare sind, glaube ich, wirklich die Essenz. Der Austausch macht letztlich das Bloggen aus. Deshalb: danke für deinen ausführlichen!

      Bei den Freeware-Texten befürchte ich, bist du wirklich die Ausnahme, aber ich suche mal nach einer Ausnahme-Regelung 😉

      „… einen vollständigen Text lesen zu können …“ beruhigt mich sehr, denn ich würde gerne auf dich zählen. Ich glaube, das macht mir auch etwas Stress: Wer hat Geduld solange auf das nächste Buch (auch als Probeleser) zu warten?

      Infos über das Skript. Ist notiert 🙂

      Das „Unpersönliche“ ist eine Frage, wie sich der Blog entwickelt hat. Zu Anfang habe ich definitiv mehr Stimmung und Privates gepostet, wie im letzten halben Jahr. Am Ende dient das auch meinem Schutz bzw. lesendem Missverständnis.

      Okay, dann ist das nicht subjektiv, dann chillen wir mal mit der Plattform.

      Also das mit der Bademode wäre schon … ach lassen wir das 😉

      Danke dir + schönen Abend 🙂

      (Ja, Kommentare machen schon was …)

  3. Insgesamt ist es ruhiger geworden in der Bloggerwelt scheint mir, aber tot auf keinen Fall.
    Ansonsten, Schwankungen gibt es immer wieder, Tiefpunkte, Höhen usw. Vielleicht hat es auch mit unserem eigenem Empfinden zu tun, unseren Stimmungen usw.
    Manchmal z.B. ist bei mir die Luft raus und das spiegelt sich dann irgendwie wieder. Auch wie Arkis es schreibt…
    Liebe Grüße Ariana

  4. lieber Mensch alias Pgeofrey,
    es ist, glaube ich, eine wahrscheinlich notwendige und eher schwer aushaltbare Zeit, wenn das innen Gefühlte keinen oder nur blassen Ausdruck im Außen findet. Das Ringen um die Unsterblickeit einer Millimetersekunde ist wohl nicht minder zum Scheitern verurteilt wie die Hoffnung, endlich ganz sich selbst sein zu dürfen und dafür auch noch einen Ausdruck zu finden. Wobei ich denke, dass der Wunsch nach Selbstentfaltung ständig in uns herumkurvt, im Bewussten wie im Unbewussten. Da Du etwas frustiert klangst, zum Trost anbei ein.Afrikanisches Sprichwort: „Gras wächst nicht schneller, wenn der Mensch daran zieht“ .Hab übrigens eins Deiner Bücher gelesen und fand es ganz spannend geschrieben.

  5. Hello, ich folge dir zwar erst seit kurzem aber ich fand deine Texte sehr gefühlvoll und ansprechend, daher mein Interesse.
    Ist zwar meine subjektive Meinung aber ich würde mich auch über mehr Freeware freuen. Ein paar Infos zum Skript fände ich cool, das würde mir auch wieder mehr zeigen wer du so bist und was du so machst (Passend zur nächsten Frage).
    Es heißt zwar „Grundsätzlich kann Abwechslung nicht Schaden“ aber ich denke es ist wichtig das du dir treu bleibst. Mach das was dich glücklich macht, dann ließt man das auch aus deinen Texten raus. 😉
    Da ich noch recht neu bei WP bin, kann ich zum Sterbeprozess nicht viel sagen außer: Es sind doch die Blogger die WP ausmachen und das ganze lebendig halten. Als Neuling bekommt man aber schon das Gefühl viel beachten zu müssen um beachtet zu werden.
    Ich denke das ein Mix aus verschiedenen Plattformen helfen kann um gesehen zu werden. Da Aufmerksamkeit ja schon essenziell ist, damit die eigenen Texte gelesen werden. Zumindest ist das mein subjektiver Eindruck. 😉

    Liebe Grüße mit Pünktchen

    • Hallo Pünktchen,
      da freue ich mich sehr 🙂
      Ein bisschen Freeware hat sich schon angesammelt, mal sehen, ob sich sinnvoll auch eine Kurzgeschichte oder Episodengeschichte organisieren lässt.
      SkripteInfos stellen mich zwar immer vor die Frage: Wie verrate ich etwas ohne zu viel zu verraten? Aber keine Frage für die es keine Lösung gibt …
      Von allen Plattformen die es gibt, bleibt für mich WP die schönste. Twitter finde ich ganz unterhaltsam, alle anderen bleiben wir fremd, ein harter Schlag für Aufmerksamkeitsbedürftige, wie mich 😉

      Ich wünsche dir einen schönen Abend!
      PGF

  6. es liegt an dir… ich meine in dem sinne: bleib dir treu, poste so und das, wie es dir gerecht wird und wie es sich gut und richtig für dich anfühlt, lieber peter.
    austausch ist immer schön und manchmal ergibt er sich mehr, manchmal weniger…
    ich lese dich jedenfalls immer gern hier, aber ich denke, das weißt du. 🙂
    liebe grüße von diana

  7. Deine Ideen, die du mittels Fragen formulierst, sind ja schon voller Tipps.
    Ja klar, Kommentare zu den Artikeln sind etwas Wunderbares. Wer wünscht sie sich nicht?
    Zeigen sie doch, dass der Leser sich Zeit genommen hat, darüber nachzudenken, zu reflektieren und eine passende Antwort zu formulieren.
    Wie schön!
    Sonnige Grüße aus dem Bergischen Land…
    von Rosie

Schreibe eine Antwort zu versspielerin Antwort abbrechen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.