#4 Die Gunst des Lesers

Aktuell lese ich das Buch eines sehr erfolgreichen Autors, der seit einigen Jahren die Bestsellerlisten anführt.
Der Titel des Buches ist schwer einzuordnen, was Spannung erzeugt. Im ersten Drittel hat man keinerlei Ahnung, wie der Titel, in Beziehung zur Geschichte zu setzen ist. Und dann – Häschen aus dem Hut – taucht eine neue Protagonistin auf und wirft, obwohl es gar nicht zu ihrer Charakterentwicklung passt – genau das Thema auf, welches den Kreis zum Titel schließt.
Die Handlung kommt wieder in Fahrt und alle anderen Figuren, die schon leicht ins Unplausible zu driften schienen, reihen sich wieder, wie von Zauberhand, ums erzählerische Lagerfeuer.

Warum lege ich das Buch nicht aus der Hand? Diese plumpe Wendung ist eine kleine Unverschämtheit gegenüber meiner Leser-Intelligenz. Nun, weil mich der Rest gut unterhalten hat. Weil ich bereit bin diese Schwäche zu übersehen, aus Nachsicht für den gelungenen Rest. Auch, wenn der etwas in der Luft baumelt, sobald ich an diese abenteuerliche Wendung denke.

Was es mir zeigt? Es gibt den perfekten Text, auch von erfolgreichen Autoren, nicht. Die Leser müssen Wendungen mitgehen, damit die Konstruktion funktioniert. Sie werden es umso bereitwilliger tun, wenn sie vom Autor schon überzeugendes gelesen haben oder die neuen Kleider des Kaisers ebenfalls wundervoll finden.

Die Gunst des Lesers zu erwerben ist entscheidend, ob derb, wie Bukowski oder filigran, wie Rilke. Was sie am Ende ausmacht, mag weniger von dem abhängen, was auf den ersten Seiten steht, als von der Stimmung, in der sich der Leser befindet, wenn er die erste Seite aufschlägt.

01/19 PGF

2 Kommentare zu “#4 Die Gunst des Lesers

Indem du einen Kommentar verfasst, stimmst du den im Datenschutz beschriebenen Angaben zu. Ich gehe mit deinen Daten sorgfältig um, sie sind aber, im hier öffentlichen Raum frei zugänglich. Um das Risiko für dich gering zu halten, habe ich die Avatar-Ansicht deaktiviert. Von alldem abgesehen: ich freue mich, wenn du kommentierst :)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.