Achtung Werbung! #1

Titel: Soantá & Als Paolos Hände reden lernten

Entstanden: zwischen 2004 und 2006
Erscheinungsjahr: 2006

Inhalt: Die beiden Erzählungen des Buches, habe ich vor dem Hintergrund, zweier sehr unterschiedlicher Gemütsverfassungen geschrieben.
Bei „Soantá“ steht die Ohnmacht im Mittelpunkt, die jeder Mensch empfindet, wenn er die Kämpfe und Kriege, den Streit und die Missgunst zwischen Menschen beobachtet. Wenn er sich fragt: Warum macht ihr es euch so schwer? Diese Ohnmacht wird meist als Schwäche empfunden. In der Figur des Soantà wollte ich sie, als Stärke zeigen. Die Dummen streiten und bekämpfen sich, während die Weisen das gemeinsame Wohlergehen suchen. Die Menschen zu verurteilen war nicht das Ziel, eher sie zu bedauern, für Leid und Unrecht, welches sie sich zufügen.
Bei „Paolo“ habe ich den Gegenentwurf gesucht. Auf den Fragen beruhend: Was ist schön am Menschen? Was macht ihn eigentlich aus? Was macht ihn liebenswert? Dies zu zeigen, schien mir in der Figur des „Paolo“ möglich. Einem Jungen, der in einer paradiesischen Inselwelt lebt, die wenig Überlebenskampf fordert.

Kann man mögen, wenn:
– man auf Geschichten mit Botschaft steht
– (anscheinend) man Coelho mag
– kein ungeduldiger Leser ist
– keine Action benötigt
– beim Lesen gerne träumt.

Das Buch ist als Ebook und Print erhältlich.

Auf einen Link „da kaufen!“ und ein ansprechendes Cover verzichte ich, ich stelle ja nicht, als Leser ein Buch vor, sondern als sein Autor.
Ich bemühe mich zu zeigen, was vermutlich niemand außer dem Autor zeigen kann: die Hintergedanken.
Das andere (den Inhalt beschreiben, Pro und Kontra, etc.) können Rezensenten deutlich besser.

11/18 PGF

9 Kommentare zu “Achtung Werbung! #1

Indem du einen Kommentar verfasst, stimmst du den im Datenschutz beschriebenen Angaben zu. Ich gehe mit deinen Daten sorgfältig um, sie sind aber, im hier öffentlichen Raum frei zugänglich. Um das Risiko für dich gering zu halten, habe ich die Avatar-Ansicht deaktiviert. Von alldem abgesehen: ich freue mich, wenn du kommentierst :)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.