Flotte Muster

Wer heute anfängt, sich mit dem Schreiben zu beschäftigen, erhält eine ganz andere „Schule“, als es noch vor zwei Jahrzehnten üblich war.
Die Verlagswege sind geöffnet, ein Ausbildungs- und Fortbildungsangebot hat sich etabliert und Schreibratgeber gibt es, wie Sand am Meer.
Auf diesen Wegen lernt man, wie man schreibt. Und man lernt zum Beispiel, wie viele Silben und Wörter der Aufmerksamkeitsspanne eines modernen Lesers zuträglich sind und wo sie ihn überfordern. Dementsprechend (und nicht dem Inhalt) bildet man seine Sätze. Deshalb sind „kurze Sätze“ so ein Verkaufsschlager.

Der Ratschlag reduziert Leser auf das Niveau eines Trottels. „Mute ihm nicht mehr zu, als XY, das strengt ihn an und dann kauft er deine Bücher nicht.“ So lautet der Rat.
In diesen Kreisen unterhalten sich die Autoren, wie es manchmal Autoverkäufer tun, die analysieren, was am Fahrzeug dem Käufer schmackhaft gemacht werden soll – vielleicht die Sitze – egal ob er diesen Wagen tatsächlich braucht. Hauptsache er kauft ihn!

Das muss man wissen! Lautet der Satz, wenn ich dieser Empfehlung folge. Folge ich dem Inhalt lautet er anders: Das muss man wissen, um reflektiert zu entscheiden, ob man mit flotten, einfachen Mustern für Unterhaltung sorgt und die Verdummung riskiert oder die Möglichkeiten der Sprache nutzen will und den Leser bildet, indem man ihn lockt, mit aufmerksamen Geist, der langen Zeile zu folgen. Es spricht ja nichts dagegen, ihn zwischendurch mit „knapp und prägnant“ zu entspannen und unterhalten.
Aber den Text zu pürieren, damit er einfach gelesen werden kann, das ist, wie Fast-Food oder Pop-Musik in Buchform.

Dabei geht es nicht, um literarischen Anspruch. Um die Wertung: Was ist gute Literatur und was ist schlechte. Es geht, um die Art des Erzählens. Es geht darum, ein Produkt zu machen, das konsumiert werden soll oder Kunst zu schaffen, die zum Nachdenken anregen soll.

Ich glaube, unsere Epoche, benötigt dringend Anregung zum Nachdenken und sie läuft Gefahr, diesem Anspruch aus dem Weg zu gehen, wo immer sie kann.
Künstler oder Produzent? Jeder der schreibt und veröffentlicht, muss sich entscheiden.

09/18 PGF

12 Kommentare zu “Flotte Muster

  1. Ich möchte gute und spannende Geschichten lesen; für mich ist ein guter oder genialer SchriftstellerIn, jemand der seine Gedanken in „einfacher“ Sprache verpacken kann (je unverschnörkelter, um so besser) und damit Menschen aus allen Kreisen der Gesellschaft erreicht. Tete

  2. Amen! Ohne Bandwurmsätze wäre ich doch aufgeschmissen. Zumal diese kurzen Sätze bei mir immer noch mit dem Gefühl zusammen hängen ich sei ein Grundschüler und müsse lediglich „Fara ruft Fu“ schreiben. Ich bin froh, dass ich da raus bin.

    Wobei es mich jetzt schon interessieren würde, weshalb du in Schreibratgeber geschaut hast 😛 Ich denke, die goldene Formel gibt es sowie so nicht. Berühmtestes Beispiel: Harry Potter, wie oft der bei Verlagen ablehnt worden ist. Und wir schauen uns heute in der Bücherhandlung um…

    • „Fara ruft Fu“ … Respekt, dass du diese(n) Deutschlehrer(in) überstanden hast 🙂

      Ja, muss die Ratgeber schon lesen, um sich ein Bild zu machen. Und es gibt, ganz zweifellos, richtig gute, aber die sind eben nicht dogmatisch, sondern beschreiben Kausalitäten: „Schreibst du lange Sätze dann ->Vorteil ->Nachteil“.
      Vermutlich ärgere ich mich mehr, über das, was man eher „Verkaufsratgeber“ nennen müsste … 😉

Indem du einen Kommentar verfasst, stimmst du den im Datenschutz beschriebenen Angaben zu. Ich gehe mit deinen Daten sorgfältig um, sie sind aber, im hier öffentlichen Raum frei zugänglich. Um das Risiko für dich gering zu halten, habe ich die Avatar-Ansicht deaktiviert. Von alldem abgesehen: ich freue mich, wenn du kommentierst :)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.