Kämpfen

Es mag der Fehler meiner Perspektive sein, dass ich immer für etwas kämpfe und nicht gegen etwas. Und dass ich, wenn sich daraus eine Gegnerschaft ergibt, die andere Position nicht bekämpfe und besiegen will, sondern zu verstehen und zu integrieren versuche, um mein Spektrum zu erweitern. Ich bemühe mich einen Platz neben mir zu finden und habe nicht Vernichtung im Sinn, sondern Symbiose, so unrealistisch sie anfangs auch erscheinen mag.
Das mag daherkommen, dass ich selten für jemand kämpfe und noch seltener gegen jemand, sondern dem naiven Glauben an die Wahrheit anhänge, um die es gehen sollte, wenn alles gut werden soll.
Es hängt, davon gehe ich aus, unser Fortbestehen davon ab, dass wir das Richtige erkennen.
Im Ergebnis muss ich mir eingestehen, dass mir diese Perspektive meist als Schwäche ausgelegt wird und ich bekämpft werde. Es ist üblich auf Sieg zu setzen.
Einen Sieg den ich, ohne, dass es etwas ändert, als Pyrrhos-Sieg empfinde, solange wir nicht miteinander leben, sondern gegen einander.

07/18 PGF

2 Kommentare zu “Kämpfen

  1. Ist das nicht seltsam?
    Wie oft man komisch angeschaut wird, wenn man sich keiner Meinung zu hundert Prozent anschließt. Wenn man jeder Seite, seien es zwei, drei oder mehr, sagt, dass sie alle wesentliche Punkte außer acht lassen. Wenn man nicht behauptet, selbst zu wissen, was richtig sei. Wenn man aber alle dazu auffordert, weiter nach der Wahrheit zu suchen.
    Gerne wird man als jemand angesehen, der sich nur nicht entscheiden kann. Der nicht mutig genug ist, Konsequenzen zu ziehen. Nur, weil ich finde, dass viele der Konsequenzen zu früh oder flasch gezogen wurden.
    Ja, man wird dann gern als Feind erkannt. Und manchmal macht einen das Hilflos.
    Doch was solls, man kann ja nichts anderes sagen, als das, was man für vertretbar hält. Denn schlimm würde es erst, wenn man sich selbst als Feind erkannt hat…
    Sei gegrüßt 😉

Indem du einen Kommentar verfasst, stimmst du den im Datenschutz beschriebenen Angaben zu. Ich gehe mit deinen Daten sorgfältig um, sie sind aber, im hier öffentlichen Raum frei zugänglich. Um das Risiko für dich gering zu halten, habe ich die Avatar-Ansicht deaktiviert. Von alldem abgesehen: ich freue mich, wenn du kommentierst :)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.