Lückentexte

Der Irrtum, über das Schreiben ist, dass es Erlebtes spiegelt.
Tatsächlich ist das, was wir schreiben, wie ein Lückentext, bei dem wir, die banalen Stellen erleben und die besonderen mit Fantasie ausfüllen.
So dass es scheint …
und, wenn wir am Abend, nach Tagen ohne Liebe, in jede Lücke unseres Herzens: Liebe, liebend, geliebt einsetzen, so dient dies dem Trost und um erträglich zu machen, was sinnlos wäre, wenn wir nicht die Fantasie hätten, um die Leere auszufüllen, in die wir schauen.

07/18 PGF

4 Kommentare zu “Lückentexte

  1. Ich schließe mich an: Sehr gut gesagt!

    Hast Du eigentlich – nur so zu meiner eigenen Info – mitbekommen, dass ich den dritten Teil las und auch drüber schrieb? 😉

Indem du einen Kommentar verfasst, stimmst du den im Datenschutz beschriebenen Angaben zu. Ich gehe mit deinen Daten sorgfältig um, sie sind aber, im hier öffentlichen Raum frei zugänglich. Um das Risiko für dich gering zu halten, habe ich die Avatar-Ansicht deaktiviert. Von alldem abgesehen: ich freue mich, wenn du kommentierst :)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.