Die eigentliche Mitte

Nichts ist ermüdender, als sich ständig wiederholen und bestätigen zu lassen, was man bereits denkt. Gleichsam ist nichts belebender und förderlicher, als sich mit anderen Meinungen zu messen, um dadurch die eigene Wahrnehmung zu verfeinern.
Wir müssen nicht für oder gegen etwas sein, wir müssen nicht für den Islam oder gegen den Islam, für Patriotismus oder gegen Patriotismus Position beziehen, sondern wir sollten uns einig sein, dass, gleich welcher Farbe, der Fanatismus ein Problem ist. Es gibt auch fanatische Veganer, Feministinnen, Chauvinisten, usw. die wir nicht weniger fürchten sollten. Die Gefahr ist, die Enge in den Köpfen!
Es lässt sich mit jedem, nicht fanatischen Menschen, trefflich diskutieren. Mir bedeutet Deutschland nichts, aber es gibt Argumente, bei denen ich verstehe, dass sich jemand mit seinem Herkunftsland identifizieren möchte. (Als Autor profitiere ich, wenn die deutsche Sprache erhalten bleibt.) Ich kann mit Religion nichts anfangen, aber ich kann verstehen, dass sich jemand zum Islam (oder einer anderen Religion) hingezogen fühlt. (Als Atheist profitiere ich von kirchlichen Sozial-Einrichtungen).
Im Sinn der Wahrheit, hilft es uns, wenn wir uns, trotz unterschiedlicher Position, miteinander unterhalten.
Dem Fanatiker geht es nicht mehr um Wahrheit, sondern um den Absolutismus seiner Meinung. Diese Gefahr besteht immer, wenn sich Gleichdenkende nur noch miteinander unterhalten.
Deshalb benötigen wir auch keine Islam-Konferenz und keine Angst vor den neuen Rechten, wir brauchen eine starke Mitte, die sich gegen Fanatismus zu wehren weiß, aber die Pluralität der Ansichten bestehen lässt.
Was wir nicht brauchen, ist die, auf Konsum getrimmte Mittelmäßigkeit, die sich medial zu einer Meinung manipulieren lässt, statt sich kritisch, mit anderen Meinungen auseinander zu setzen.
Am Ende geht es nicht, um Position, sondern um Wahrheit.
Die ist selten wo anders zu finden, als in der Mitte, in der Mittelmäßigkeit ist sie nie zu finden.

05/18 PGF

8 Kommentare zu “Die eigentliche Mitte

  1. Gut gebrüllt Löwe!

    Wenn z.B. Mister Trompete sagt, „Amerika first“, meint der vermutlich nur sich selbst und das Verrückte ist, es ist ihm nicht einmal bewusst ;), das ist einfach nur Blödheit für die verblödete Masse!

  2. Hm. Kennst du den Begriff der Deepity? Etwas scheinbar Tiefsinniges, das trivial ist, soweit es stimmt, und nicht mehr stimmt, soweit es tatsächlich etwas zu sagen versucht.
    Hab ich gerade dran gedacht.

Indem du einen Kommentar verfasst, stimmst du den im Datenschutz beschriebenen Angaben zu. Ich gehe mit deinen Daten sorgfältig um, sie sind aber, im hier öffentlichen Raum frei zugänglich. Um das Risiko für dich gering zu halten, habe ich die Avatar-Ansicht deaktiviert. Von alldem abgesehen: ich freue mich, wenn du kommentierst :)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.