Die Symbole der Welt

Die Natur ist ja voller versteckter Hinweise, mit denen wir uns selbst ergründen können, wenn wir sie entschlüsseln.
Bäume gleichen unserem Nervensystem, mit den Wurzeln, als distalen Spinalnerven, dem Stamm als Rückenmark, der Krone als Gehirn. Oder die Berge: in der Höhe ist es einsam. Oder Menschen, die uns spiegeln und von Lebenswegen erzählen, die uns ähnlich sind, oder zu einem anderen Zeitpunkt hätten ähnlich werden können.
Wir müssen nur sehen und hören, dann werden die Grenzen zwischen innen und außen fließend.
In diesen Bildern finden wir nicht nur Nutzen; sondern den Sinn und jenen Frieden, den die Erkenntnis bringt, dass die Welt in einem geheimnisvollen Dialog mit uns steht.

04/18 PGF

8 Kommentare zu “Die Symbole der Welt

Indem du einen Kommentar verfasst, stimmst du den im Datenschutz beschriebenen Angaben zu. Ich gehe mit deinen Daten sorgfältig um, sie sind aber, im hier öffentlichen Raum frei zugänglich. Um das Risiko für dich gering zu halten, habe ich die Avatar-Ansicht deaktiviert. Von alldem abgesehen: ich freue mich, wenn du kommentierst :)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s