Den Wellen lauschen

Manchmal, wenn ich im Gestade liege
und das Wasser glucksend durch die Kiesel streicht,
erinnere ich mich
an den Sturm und die krachenden Wellen,
als wir uns begegneten.
Das Meer hätte uns verschlingen können,
aber wir hielten Stand.
Wie zwei starke Küsten, die sich ein Meer teilen,
ein weites Meer mit unentdeckten Geheimnissen,
tiefblau und schön.
So denke ich, wenn ich im Gestade liege
und über die Sonne lächle,
die in blauen Wellen schimmert,
während ich dem Meer lausche.

04/18 PGF

2 Kommentare zu “Den Wellen lauschen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s