Für Interessierte #1

Das Ergebnis meiner letzten (deutlich besser besuchten) Umfrage – Danke 🙂 – war am Ende eindeutig und so beginne ich heute, mit der Umsetzung einer fortlaufenden Inhaltsangabe zur Aurumer-Reihe.
Zusammengefasst lautete das Votum: Ja! Erzähl doch mal davon, aber nicht zu überambitioniert.

Somit werde ich, in den kommenden Wochen, an eher gemütlichen, eher stillen Tagen, wenn ich gerne plaudern würde, aber mich nicht verplaudern will, Einblick in Band 1 und 2 bieten.
Damit der, anderen Texten von mir, geneigte Leser, vorgewarnt ist, werden diese Beiträge mit „Für Interessierte“ überschrieben sein. Man muss sich aber nicht abhalten lassen 😉
Leseexemplare, ich erwähnte es immer mal wieder, sind selbstverständlich kostenfrei, bei mir zu beziehen.
Also …

Mit Band 1 „Die Heimkehr“ beginnt die Geschichte der Aurumer.

Winslow Peck, ein älterer Kryptologe der sich mit dem Establishment überworfen hat, sitzt gegen Mitternacht in einem Diner und ist dabei eine Nachricht, mit brisantem Inhalt an einen Freund (Karl Koch, der kommt später) zu senden. Winslow hat etwas entdeckt, was ihn zutiefst beunruhigt und verunsichert hat.
Der Kryptologe lebt davon, im Auftrag des Fawkes-Net, weltweit Geheimdienste auszuspähen und Enthüllungsplattformen zu informieren. Bei einer dieser Erforschungen stößt er auf einen unglaublichen Vorgang: Offensichtlich wurde eine Frau, mit außerirdischer Genetik geschwängert und soll ein Kind austragen, welches das Erbgut von Menschen und einer fremden Lebensform „Aurumer“ austragen soll.
Da er selbst zu weit weg ist, bittet er seinen Freund Koch, die Frau zu retten. Diese Mail soll Koch über alles informieren.

Im nächsten Kapitel beendet Isaac Ginter, Physiker im Kernforschungszentrum in CERN, einen Vortrag vor interessierten Laien und macht sich auf, zu einem nächtlichen Flug, in das Versteck der Aurumer, dass sich in einer Wüste im Hochland des Irans befindet.
Ginter ist nicht wirklich Physiker, genau genommen ist er, der Anführer der Aurumer und heißt Chronos. Er hat 10000 Jahre lang alles dafür getan die Heimkehr der Aurumer zu ihrem Heimatplaneten zu ermöglichen.
Die sind nämlich, diese Spanne zuvor, bei einer Expedition durch den Weltraum, auf der Erde abgestützt und haben seither versucht, durch Evolution des Menschen, eine Technologie zu entwickeln, die ermöglicht, die Erde zu verlassen. Dafür arbeitet Chronos in CERN und er ist kurz davor, alles bereitstellen zu können.
Genau in diesem Moment erfährt er, dass irgendwo auf der Erde ein Kind, mit aurumischen Genen, gezeugt wurde. Soll er die Mission abbrechen, damit die Erde nicht von dieser Genetik beeinflusst wird? Soll er Mutter und Kind töten? Soll er riskieren, den Zeitpunkt der Abreise zu verpassen und von der Menschheit entdeckt zu werden?

03/18 PGF

Ein Kommentar zu “Für Interessierte #1

  1. Für Interessierte #2 – literaturfrey

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s