Achterbahn

Es hat getäuscht!
Mir war die Zeit mit dir nie zu lang.
Es war nur, wie bei einer Achterbahnfahrt: ich brauchte, nach ein paar Runden, Pause, weil ich keinen klaren Gedanken mehr fassen konnte.
Ich genoss die Zeit. Es fühlte sich richtig an, wenn ich bei dir war.
Aber, wie beim Freitauchen am Korallenriff, wo man nicht genug Muscheln und Fische und bunte Korallen sehen kann und auftauchen muss, um Luft zu holen, floh ich manchmal.
Stockte mir der Atem, stolperten mir die Worte, hastete mein Blick.
Vielleicht, wer weiß, hätte ich üben müssen, dich zu lieben und dies Lieben zu genießen.
Dies Lieben, wie ich es empfand, wenn ich nicht in deiner Nähe war und nachdachte, träumend nachdachte.

02/18 PGF

Ein Kommentar zu “Achterbahn

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s