Du und ich

Wenn ich schreibe und erzähle was ich fühle, dann setze ich insgeheim ein Verstehen voraus, welches meinen Worten und meinem Fühlen folgt, bis ich alles soweit schreiben und erklären konnte, wie es mitunter nötig ist, um sich verständlich zu machen.
Und du liest mich und setzt vielleicht insgeheim ein Fühlen voraus, welches deinem in etwa entspricht, sodass deine Erwartung, zunehmend bestärkt, meinen Worten folgt, bis zum Ende, bis wir uns gegenseitig verstanden fühlen.

So ist es, wenn es gelingt.

02/18 PGF

Ein Kommentar zu “Du und ich

Indem du einen Kommentar verfasst, stimmst du den im Datenschutz beschriebenen Angaben zu. Ich gehe mit deinen Daten sorgfältig um, sie sind aber, im hier öffentlichen Raum frei zugänglich. Um das Risiko für dich gering zu halten, habe ich die Avatar-Ansicht deaktiviert. Von alldem abgesehen: ich freue mich, wenn du kommentierst :)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s