Tage

Zwischen den Zeilen,
die so lautlos liegen und in sich klar gefasst,
liegen dunkle Tage,
die so lichtlos sind,
dass kein Blick sie erfasst,
sondern höchstens ein Ohr,
welches sich auf Wehmut und Sehnsucht versteht …
und nicht einmal dieses Ohr vermag erfassen,
was dieses Dunkel ist,
denn die Tage sind nicht lautlos und klar.
Im Gegenteil …

PGF 02/18

7 Kommentare zu “Tage

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s