Der Vorhang

Und dann gibt es diese Phasen, in denen wir uns sehr alt fühlen, viel älter, als es unserem biologischen Alter entspricht.
Schon als Kind erleben wir Stunden, da uns die Summe an Erfahrung und Wissen und Einsicht nahezu erdrückt und wir wagen nicht weiterzufragen, weil wir denken: He! Ich bin doch erst 5 (oder 7 oder 9). Woher kommt dieses Gefühl, dieses Wissen über alles ..?
Es ist, als müssten wir nur den Vorhang wegziehen und dann wären wir erleuchtet, als hielten wir schon einen Zipfel der Maya in Händen … aber dann: lassen wir los und sind wieder 5 (oder 7 oder 52).
Ich weiß es nicht, man kann ja jede Philosophie haben, vielleicht sind diese Momente des Alters und der Müdigkeit, die Momente, in denen Gott in uns, das Schöpferische in uns, müde wird und zweifelt und zurückblickt auf Jahrmillionen, in denen eine Mikrobe zum Affen wurde und der Affe zum Mensch … mit dem Geist einer Mikrobe – und ahnt, wie lange es noch dauert, bis in diesem Menschen sich der Geist entfaltet.
So stellt sich diese Müdigkeit ein, diese bleischwere Müdigkeit, und diese Ahnung vom vollkommenen Wissen, von Sat-Chid-Ananda.
Aber keiner, kann es dem anderen erzählen und erklären, weil es nur ein Gefühl ist, ein tiefes, geheimnisvolles Gefühl, hinter einem Schleier versteckt.

01/18 PGF

2 Kommentare zu “Der Vorhang

  1. Dieser Beitrag von dir hat mich sehr berührt. So wundervoll geschrieben…wie sollen wir letztendlich darüber sprechen oder schreiben, wenn es Nichts ausserhalb von uns gibt!? Diese Kraft/Bewusstheit/Gott (es gibt viele Namen) mainifestiert sich ja in uns und in allem was existiert. Danke für deine Worte, die es aber so kraftvoll umschreiben. Liebe Grüße Tete

Indem du einen Kommentar verfasst, stimmst du den im Datenschutz beschriebenen Angaben zu. Ich gehe mit deinen Daten sorgfältig um, sie sind aber, im hier öffentlichen Raum frei zugänglich. Um das Risiko für dich gering zu halten, habe ich die Avatar-Ansicht deaktiviert. Von alldem abgesehen: ich freue mich, wenn du kommentierst :)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.