Zärtliches Schweigen

Manchmal, wenn ich dem Abend meinen Tag anvertraue,
wenn ich ihm erzähle,
wie ich mein Licht über den Tag warf
und es nur in Schatten fiel,
wenn ich ihm erzähle,
von Worten die mir in den Schnee fielen und dort erfroren,
dann schweigt der Abend zärtlich –
wie ein Freund der genau weiß, dass er nicht helfen kann,
aber schweigt, weil Zuhören hilft –
während ich Sätze zwischen den Fingern drehe,
aber sie nicht sage,
weil ich so froh bin,
über dieses zärtliche Schweigen,
wie nur der Abend es kann.

12/17 PGF

8 Kommentare zu “Zärtliches Schweigen

  1. Nach langem Genießen und Schweigen ob dieser Zeilen entschließe ich mich doch etwas dazu zu schreiben … ein schlichtes Danke dafür möchte ich zurücklassen, nicht mehr.
    Lieben Gruß
    Sophie 🙂

Indem du einen Kommentar verfasst, stimmst du den im Datenschutz beschriebenen Angaben zu. Ich gehe mit deinen Daten sorgfältig um, sie sind aber, im hier öffentlichen Raum frei zugänglich. Um das Risiko für dich gering zu halten, habe ich die Avatar-Ansicht deaktiviert. Von alldem abgesehen: ich freue mich, wenn du kommentierst :)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.