Novembertage

Es sind Tage im Kerzenlicht
und im Wolkengrau,
flackernde Tage,
tief und still über die Erde treibend,
sie fallen von den Bäumen
und zittern im Wind,
sie duften nach Schnee
und klingen, wie Regentropfen an der Scheibe,
kühle Tage,
vereinzelt, wie vom Himmel fallend,
Tage die, der Kälte trotzend,
aus einer Tasse dampfen,
die sich in Wolle schmiegen
und ihre Hände an dir wärmen.

11/17 PGF

4 Kommentare zu “Novembertage

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s