Unsere Sätze

Manchmal lachen uns Sätze aus, die wir einmal geschrieben haben.
Und manchmal mahnen sie uns.
Manchmal sind sie, wie ein feiner Nadelstich vergangenen Glücks.
Und manchmal, wie unvergessliche Erinnerung.
Manchmal sind sie, wie ein feiner, flüchtiger Duft in einem Flakon gefangen.
Und manchmal, wie Schmetterlingsflügel vor blauem Himmel.
Manchmal sind sie, wie Mauerreste aus denen wir ausbrachen.
Und manchmal, wie Bäume deren Saat wir der Erde schenkten.
Manchmal reißen wir am Blatt, um sie zu vergessen.
Und manchmal lassen wir sie stehen und gehen weiter.

So leben wir, mit unseren Sätzen.

11/17 PGF

6 Kommentare zu “Unsere Sätze

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s