Die leise Stimme

Fühlt es sich manchmal nicht so an, als würden nicht wir begehren, sondern, als würde das Leben begehren?
„Ist es nicht Schicksal?“: Fragt eine leise Stimme.

Kann es sein, dass das Leben begehrt, dass wir einander begehren, weil es etwas begehrt was wir nicht verstehen?
Kann das Leben „etwas vorhaben“?
Hat es Geist?
„Gibt es Schicksal?“: Fragt die leise Stimme.

Wer sagt, dass Entsagen besser ist, als Begehren?
Ist Entsagen nicht häufig Bequemlichkeit, Feigheit?
Fordert Begehren nicht viel mehr Mut und Risiko?
„Wäre es mein Schicksal?“: Fragt die leise Stimme.

Wie kommen wir uns näher?
Wenn wir dem bewussten Plan folgen oder dem unbewussten Trieb?
Wann ist es Zufall, wann ist es Schicksal?
„Wann ist es mein Schicksal?“: Fragt die leise Stimme.

11/17 PGF

3 Kommentare zu “Die leise Stimme

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s