Dialog mit dem Ich

Das ist heute einer dieser Tage, die nach dem Kaffee und der Dusche, nach der Rasur und den frischen Socken, nach dem Checken der Mails und der Pflege des Blogs, mit einer Decke im Sessel enden.
Draußen liegt die Nacht, wie vergessene Einsamkeit und die Bilder im Fernseher erzählen von einem Leben, das man führen könnte.
Die Bücher harren unter einer wachsenden Staubschicht, aber das Smartphone liegt immer griffbereit.
Vielleicht zünde ich eine Kerze an, Kerzenlicht ist schön, wenn die Tage viel zu früh das Licht aufgeben.
Das Licht von Tagen, die nach Ziel und Schicksal fragen und unter Aufgaben begraben liegen, wie fröhliche Wege unter moderndem Laub.
Aber die Wärme und die Stille, der Dialog mit einem zur Ruhe kommenden Ich, das in Sequenzen Erlebtes rekapituliert, die sind, wie ein reinigendes Bad in einer Heilquelle.
In dieser Quelle werden alle Seelen wieder zu einer einzigen.

11/17 PGF

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s