Sonntags um 11.00 #5

Das Schöne am Selbstverlegen ist, dass man nicht schreiben muss,
was Verlage aktuell veröffentlichen,
sondern schreiben kann, was Leser vielleicht lesen möchten.
Und trotzdem in einer Qualität,
wie es Verlage veröffentlichen würden,
wenn sie immer verlegen könnten, wie sie es möchten.

PGF 09/17

2 Kommentare zu “Sonntags um 11.00 #5

  1. Das ist wirklich Überlegungen wert denke ich 🤔 gerade Genre die wenig nachgefragt werden -wer kauft schon eine Kurzgeschichtensammlung- haben so Chancen.
    Denkst du schon an etwas konkretes, Peter? 😮

    Liebe Grüße

    Laura

Indem du einen Kommentar verfasst, stimmst du den im Datenschutz beschriebenen Angaben zu. Ich gehe mit deinen Daten sorgfältig um, sie sind aber, im hier öffentlichen Raum frei zugänglich. Um das Risiko für dich gering zu halten, habe ich die Avatar-Ansicht deaktiviert. Von alldem abgesehen: ich freue mich, wenn du kommentierst :)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.