Gegen Schreibblockaden

Geh raus!
Betrachte Wolken.
Liebe Menschen.
Fühle mit Menschen.
Verliere sie.
Rieche an Blumen.
Sehe Bäume wachsen.
Ernte!
Arbeite!
Trink Wasser und Wein (genieße beides gleich)
Iß Austern und trockenes Brot (genieße beides gleich)
Frage viel.
Sage selten Nein.
Versuche immer zu verstehen
Versuche nie zu verurteilen.
Sammle.
Lache!
Sammle.
Weine.
Tröste, fluche, vergib:
Dann nimm einen Stift und Papier.

PGF 08/17

10 Kommentare zu “Gegen Schreibblockaden

  1. Das Leben kommt vor dem Scheiben.

    Wenn man es geschickt anstellt kann Schreiben Teil des Lebens sein.

    Das nachgetragene (genieße beides gleich) finde ich fantastisch (:

    Liebe Grüße

    Laura

      • Danke, den wünsche ich dir auch. Ich Kämpfe mit meine Plot mal sehen ob der heute auch noch schön wird 😝

        Liebe Grüße

        Laura

        PS: wie darf ich dich denn ansprechen? Ich konnte auf deiner Seite bisher noch nichts finden. Oder bleibst du lieber anonym?

      • So am Rande würde ich dir an’s Herz legen nicht mit dem Plot zu kämpfen, sondern zu spielen … Kampfkraft benötigt man für die finale Version 😉
        Hier reicht meist ein Du oder Peter, anonym macht keinen Sinn, wenn man veröffentlicht hat 😊

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s