Oder Korbflechten

Wir schreiben ja nicht, weil uns langweilig ist oder Korbflechten eine Alternative wäre.
Wir schreiben ja nicht, weil wir alles so leicht und gut und einfach haben und immer bekommen was wir wollen.
Wir schreiben, um unsere Träume in Buchstaben zu retten.
Träume die am Leben zerplatzen, die verhungern, ins Licht gezerrt werden, verdursten, ausgeblasen werden.
Diese Träume schreiben wir auf.
Ängstlich, getrieben von der Angst vor dem Erwachen.
Meist verzweifelt, meist nicht erfüllt, sondern voller Sehnsucht.
Deshalb schreiben wir.
Wir schreiben nicht, weil sich erfüllt, was wir erträumen – im Gegenteil …

PGF 07/17

19 Kommentare zu „Oder Korbflechten

    1. Ich ahnte, dass ich die armen Korbflechter hätte in Ruhe lassen sollen, aber Schweißnähte an alten Autos zum Hobby haben, war nicht so griffig zu formulieren 😉

  1. … unsere Generation ist so Leidgeil… und warum, weil keiner mehr zuhört… aber ein Weidenkorb… oder ein Buch dir erzählt wie es dir geht… 😉

    1. Ich habe auch schon mit Töpferware (speziell Raku-Brände), gehäkelten (nicht gestrickten – das ist wichtig) Wollsocken und ganz tolle Erfahrungen mit Quilts gemacht, wobei mir letztere zuuuuu jammerig waren 😉

      1. … ich sehe dich auch nicht wirklich in einer Runde von Quiltschöpfern… und wie sehr hoffe ich, du hattest immer deine Kinder dabei… 😉

      2. … solltest du ihnen nicht peinlich gewesen sein in deiner Strickphase während des Sommer- oder Winterkonzerts der Schule… sehe ich deine selbstgesponnenen Schurwolle den Bach runter schwimmen…

  2. „Diese Träume schreiben wir auf.“ Genau. Und manchmal rinnt es zwischen den Händen weg. Einfach weg.

  3. Schöne Zeilen. Schreiben ist wie ein kurzer, stiller Moment der Genesung. Ein Moment, der alles abrundet und ob es bunte Träume oder die bittere Wahrheit ist, welche wir niederschreiben..unsere Zeilen werden uns immer weiterbringen!-LG 🙂

Indem du einen Kommentar verfasst, stimmst du den im Datenschutz beschriebenen Angaben zu. Ich gehe mit deinen Daten sorgfältig um, sie sind aber, im hier öffentlichen Raum frei zugänglich. Um das Risiko für dich gering zu halten, habe ich die Avatar-Ansicht deaktiviert. Von alldem abgesehen: ich freue mich, wenn du kommentierst :)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.