Die Wahl haben

Freisein bedeutet wählen können.
Vielleicht nur A oder B.
Vielleicht aber auch A und B oder aber weder A noch B.
Vielleicht ist die Wahl zwischen zwei Momente gesetzt oder gar zwischen zwei Lebensentwürfe.
Mehr ist Freiheit nicht.
Es gibt sie nicht unbegrenzt, dann wird sie rücksichtslos und monströs und frisst sich selbst.
Unfreiheit ist, dem folgend nicht nur, keine Wahl haben,
sondern im gleichen Umfang,
sich unfähig zu zeigen,
eine Wahl zu treffen.

PGF 06/17

4 Kommentare zu “Die Wahl haben

  1. „Es gibt sie nicht unbegrenzt, dann wird sie rücksichtslos und monströs und frisst sich selbst.“ Genau.

Indem du einen Kommentar verfasst, stimmst du den im Datenschutz beschriebenen Angaben zu. Ich gehe mit deinen Daten sorgfältig um, sie sind aber, im hier öffentlichen Raum frei zugänglich. Um das Risiko für dich gering zu halten, habe ich die Avatar-Ansicht deaktiviert. Von alldem abgesehen: ich freue mich, wenn du kommentierst :)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.