Liebesweh

Und natürlich schmerzt Liebe!
Weil auch die erste Lust schmerzt
und das Gebären
und der Tod, den ein geliebter Mensch stirbt …
und natürlich ist in der Liebe Sehnsucht und Angst
und Traurigkeit – die tiefste aller Traurigkeiten –
ist sie Greifen und Halten
und nicht Loslassen können
oder wollen
oder dürfen.
Deshalb schmerzt die Liebe …
und sucht trotzdem Lust,
zeugt, gebiert, trauert,
hält, lässt los,
versucht zu halten,
weil ohne sie,
das alles ganz genauso wäre –
aber unerträglich.

PGF 04/17

4 Kommentare zu “Liebesweh

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s