Willst du mit mir gehen?

Willst du mit mir gehen? Wahrscheinlich ist es nicht mehr modern, das zu fragen. Ich fürchte, wir sind beim: Willst du ficken? gelandet. Vielleicht erledigt Elite-Partner alles …

Als ich jung war, war das die entscheidende Frage, gestellt mit Herzklopfen und schweißnassen Händen.
Wenn man nicht das Glück hatte, im Kino neben ihr zu sitzen, um den Arm um sie legen zu können und, wenn sie sich nicht weg lehnte, sie vorsichtig heranzuziehen, um sie mit dem gleichen Herzklopfen und den gleichen schweißnassen Händen vorsichtig zu küssen.
Da nur Montag Kinotag war, musste es an den anderen Tagen auch eine Lösung geben und die hieß: Willst du mit mir gehen?
Nun, ich habe nicht immer ein Ja bekommen, aber selten ein Nein.

Als die Frage, aus der Mode kam, wurde ich, unsicher wie ich war, noch unsicherer: nehmen was ich will, war nicht meine Art.
Zu meiner Irritation, war es aber die Art, mit der die Jungs, um mich herum zunehmend Erfolg hatten.

Vielleicht war meine Frage auch nicht gut gestellt. Ich fragte nur: Willst du mit mir gehen?
Aber meine Fragen hätte lauten müssen: Willst du, dorthin mit mir gehen?
Zu häufig war ich zu zögerlich, zu wenig klar. Da ich nicht zu wissen schien, wohin ich will, sanken Zuneigung und Bereitschaft, im Schatten meiner Unentschlossenheit.

So wurde ich zum Mann! Unter dem Druck, ein Ziel anzubieten und entschlossen zu sein.
Ich, der ich mit Menschen zu tun haben will und nicht mit Geschlechtern, Rassen und Religionen.

Deshalb kann ich nicht viel anfangen, mit Welttagen, wie dem heutigen.
Einen Welt-Menschentag oder noch besser Welt-Geschöpfetag oder noch besser Welt-Schöpfungs-Tag, das fände ich passend, damit uns über das Trennende, das wir ohnehin fühlen, etwas erhebt.

Ich hätte die Frage: Willst du mit mir gehen? Gerne abgegeben. Ich musste die Frage, mit der ein gemeinsamer Weg beginnt, nicht stellen.
Sie fiel mir zu. Ich nahm sie an, weil ich verstand, dass mancher Mensch, diese Frage, für einen anderen Menschen beantworten muss, vielleicht nur zu Anfang.
Letztlich ist auch nur eines schwer an dieser Frage: Wohin …

03/17 PGF

25 Kommentare zu “Willst du mit mir gehen?

  1. ach, in dem fall ist doch das „wohin“ nicht ganz so wichtig, oder?
    ich habe früher diese frage gern mit „vielleicht“ beantwortet – ich war nämlich auch unsicher! (und wollte mich nicht blamieren, war ja nie so sicher, ob die frage auch ernst gemeint war 😉 )
    ich erinnere mich an die zettelchen: „willst du mit mir gehen?“ – dann drei felder zum ankreuzen: ja/ nein/ vielleicht.
    ich glaube übrigens nicht, dass das heute so viel anders ist.
    schmunzelnde liebe grüße zum abend,
    d. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s