Alles schien sicher

… und dann wird die Welt plötzlich weit.

Die Mauern brechen und die Städte zerfallen.
Maschinen versagen ihren Dienst,
die Regale sind leer gefegt
und werden sich nie mehr füllen.

Unsere Aufgabe verrichtet ein anderer,
unsere Kinder sind erwachsen
und unsere Liebe? Schal und welk!
Wer an uns nippt, verzieht das Gesicht,
wie bei alt gewordenem Wein –
aber die Welt ist wieder weit:

aller Schutz, alle Sicherheit sind hinfällig,
hinfällig, wie ein Lächeln das vorüberging.
Die Welt holt uns zu sich zurück,
sie demontiert die Kulissen,
in denen wir Leben gespielt haben:
Leben, das es so nicht gibt.

Die anderen spielen weiter
und zucken unsicher, wenn man sie erinnert.

Für uns wird das Leben wird wieder weit – und unsicher …

PGF 02/17

3 Kommentare zu “Alles schien sicher

    • Danke liebe D 🙂
      Ich glaube die Herausforderung für den älteren Menschen ist, diese Weite der Welt zu spüren, aber nicht mehr die Kraft sich mit ihr zu messen und sie zu erkunden …

      • ja, ist gut möglich… vorher erfährt man diese weite nicht und wenn es soweit ist, ist man zu schwach. oder aber man erkennt gar noch viel mehr….! aber vielleicht muss es genau so sein, vielleicht hat das alles seinen sinn, wer weiß.
        liebe grüße ⭐

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s