Unerfüllt

Vielleicht hat es gar keine Bedeutung, ob wir uns unerfüllt fühlen.
Vielleicht achten wir zu wenig darauf, ob wir andere erfüllen.

Vielleicht würde unser Unerfülltsein verschwinden,
wenn wir erfüllen statt erwarten.

Vielleicht geht es nie darum, was wir bekommen,
sondern nur ums Geben
und nicht, weil wir fürs Geben bekommen …

Vielleicht ist es ein
sich verschenken, auflösen, füllen, erfüllen
und leer werden.

Vielleicht heißt es für uns:
nie erfüllt sein, aber den Sinn erfüllen.

PGF 02/17

7 Kommentare zu “Unerfüllt

  1. Aus meiner Sicht ist bereits das Nachdenken über Geben und Bekommen die Falle, in der manche festsitzen, so dass auch der gebend sich Verströmende oft nur gegen die Zurückweisungsgefahr anstrebt, ein stetes Opfer von Sehnsucht.
    Sehnsucht kann für den einen zum Antrieb zur Erfüllung werden, wenn sie sublimiert schöpferisch oder körperlich arbeitend zum Ausdruck gebracht werden kann, den anderen kann sie entkräften, weil sie nur in die Stagnation führt.
    Erfüllung wäre demnach nicht – weil kontraproduktiv – anzusteuerndes Ziel, sondern das Loslassen des Strebens zugunsten des Annehmens.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s