Konstruktion

Es gibt in der Welt kein Glück, es gibt nur: glücklich sein.
Es gibt auch keine Schönheit, es gibt nur sich freuen.
Es gibt keinen Schmerz, es gibt nur: an etwas leiden.
Und es gibt keine Ziele: nur sich sehnen.
Wodurch wir glücklich sind, weshalb wir uns freuen, woran wir leiden, wonach wir uns sehnen, das liegt allein bei uns und ist austauschbar.
Die Welt ist eine gewaltige Möglichkeit.
Wir entscheiden, ob wir viel brauchen, um glücklich sein oder wenig, ob wir schnell leiden oder viel dulden wollen.
So sind wir manchmal satt und immer noch nicht zufrieden und manchmal fällt Sonnenlicht auf einen Blumenkelch und macht alles vollkommen.

01/17 PGF

10 Kommentare zu “Konstruktion

  1. Im Prinzip stimme ich dir zu, aber … mal so andersherum gefragt, wenn ich zwei glückliche Menschen sehe, kann ich sagen: ich sehe zwei glückliche Menschen oder schau mal, was für ein Glück … und wenn tausend Menschen in einem Garten mit offenem Mund dastehen, weil sie sich so freuen, dann freuen sie sich an der Schönheit dieses Garten (zu beobachten auf der Insel Mainau, wenn die Dahlien blühen 😉 )
    herzliche Abendgrüsse
    Ulli

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s