Die wunde Stelle

Wahrscheinlich würde die Kritik von uns abprallen, wenn es die wunde Stelle nicht gäbe.

Wahrscheinlich wäre es erträglich, zu hören, dass wir es anders formulieren, anders erzählen sollen …
Aber das würde heißen, es anders zu denken und, noch tiefer, es anders zu fühlen.

Aber, wie soll man es anders fühlen, anderes ausdrücken? Es ist so schwer, die Worte zu finden, für das was man fühlt!
Manchmal dauert es Jahre und kostet viel Erfahrung, auch bittere …
Das ist der wunde Punkt.

Den die Kritik trifft, ob sie will oder nicht.

Es bleibt: Schweigen oder dulden.

PGF 1/17

3 Kommentare zu “Die wunde Stelle

  1. etwas anders zu formulieren heißt ja nicht unbedingt auch, es anders zu denken oder gar anders zu fühlen? (was ja gar nicht geht) aber es gibt doch immer verschiedene, mehrere wege… und manchmal kann es bereichernd sein, sich ihnen zu öffnen.
    allerdings… bei kritik kommt es immer stark auf den ton an. und auch, von wem sie kommt… aber ja, natürlich, einen wunden punkt wird es wohl immer geben…
    aber vielleicht ist gerade der auch wichtig.
    liebe grüße zur nacht!
    d

Indem du einen Kommentar verfasst, stimmst du den im Datenschutz beschriebenen Angaben zu. Ich gehe mit deinen Daten sorgfältig um, sie sind aber, im hier öffentlichen Raum frei zugänglich. Um das Risiko für dich gering zu halten, habe ich die Avatar-Ansicht deaktiviert. Von alldem abgesehen: ich freue mich, wenn du kommentierst :)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.