Aufgaben

Gibt es gerade viele. Auch spannende, erfreuliche, aber viele.
Sie halten sich nicht an Zeiten und sie halten sich nicht an Vorlieben. Manche drängeln sich vor und andere treten rücksichtsvoll zurück.
Manche blähen sich auf und geben sich wichtig, aber sie rauben nur Zeit und Kraft und enden vergeblich.
Vieles will gleich, mit gleicher Aufmerksamkeit getan werden und muss doch warten.
Einige lassen sich vielleicht nie erfüllen – was ist, wenn sie scheitern?
Woher kommt die Kraft?
Reichen zwei Hände?
Was wird, wenn …?
Und der Abend zieht die Nacht viel zu schnell heran.
Ein verlorener oder ein erfüllter Tag?
Aufgaben, wie der Herzschlag: er darf nie aufhören …
Nicht die Zeit rast, nur die Gedanken.
Es sind nur Gedanken …

PGF 11/16

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s