Sinn

Es kann sein, dass das alles keinen Sinn hat. Es ist sogar wahrscheinlich, dass es so ist.
Es würde den Krieg erklären, Krankheit, Vergewaltigung, Gier, Grausamkeit.
Wenn es so wäre, wäre alles Leben ein Wuchern, so wie Krebszellen wuchern oder wie ein Pilz auf einem verwesenden Leichnam wuchert: es geschieht, es vollzieht sich, von irgendwo kommend nirgendwo hin.

Mitten in dieses Wuchern, aus Kampf, Einverleibung und Ausscheidung könnte ein fragendes, suchendes Bewusstsein treten, welches einen Widerspruch entdeckt.
Dieser Widerspruch der hieße Blumen und Kinder und Frühling und Vogelgesang und Worte.
Dieses Bewusstsein würde darin einen Sinn vermuten. Es würde mit einer Kraft, die man Liebe nennen könnte, einfach einen Sinn zu Grunde legen.

Es würde beginnen den Dingen einen Sinn zu geben in dem es Blume, Kind und Vogelgesang beschützt und Krieg, Krankheit, Grausamkeit zu beenden versucht. Es würde nicht aufgeben, weil dies schwer ist, sondern es würde annehmen, dass es, wie ein Licht, sein Bewusstsein an viele folgende Generationen weiter geben muss.
Immer mehr Licht, gegen die ursprüngliche Dunkelheit.

Es würde mit einem Glücksschauer Kräuter entdecken die Krankheit heilen, Sterne entdecken die man zusammen erforscht, statt um Erdschollen zu kämpfen, es würde die Wunden verstehen die Grausamkeit begründen.
Und es würde dem Sinn Hoffnung beilegen.
Aber eines würde dieses Bewusstsein nie vergessen: es ist vielleicht nur sein Sinn. Aber der würde seinem Sein Würde verleihen.

PGF 10/16

6 Kommentare zu “Sinn

    • Da freue ich mich jetzt einfach mal schlicht, ich bin bei Kundera nicht über die „Unerträgliche …“ hinaus gekommen.
      Prinzipiell habe ich aber gerne Recht 😉

Indem du einen Kommentar verfasst, stimmst du den im Datenschutz beschriebenen Angaben zu. Ich gehe mit deinen Daten sorgfältig um, sie sind aber, im hier öffentlichen Raum frei zugänglich. Um das Risiko für dich gering zu halten, habe ich die Avatar-Ansicht deaktiviert. Von alldem abgesehen: ich freue mich, wenn du kommentierst :)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.