Kein Leben im Richtigen

Es ist schwer das Richtige zu tun.
Und es ist unmöglich das Gute zu tun.
Diese Kategorien: Gut und Richtig, sind theoretisch,
sind für Wüstenheilige,
Priesterseminare
und Stubeneremiten.

Wer im Leben steht beschmutzt sich.
Wer im Leben ist, verfehlt das Ziel.
Verletzt, enttäuscht, versäumt, übersieht –
und hat das Gleiche zu dulden.

Vollkommenheit ist für Tote,
Leben bedeutet Fehlbarkeit.
Leben ist zweifeln, denken, hinterfragen, korrigieren.

Für Selbstzufriedenheit gibt es keinen Raum.
Vielleicht für Frieden,
vielleicht für Zufriedenheit,
vielleicht für ein suchendes Selbst,
aber für alles zusammen?

Das Mögliche tun, ist schon etwas.
Sich bemühen ein anderes.
Es ist ein bleibender Hunger nach dem Richtigen,
keine Sattheit des Guten …

PGF 07/16

21 Kommentare zu “Kein Leben im Richtigen

  1. ich zitiere ja immer mal wieder gerne einen Satz des Fluxuskünstlers Najmun Pike: „When too perfect, dann liebe Gott böse“ …

    in diesem Sinne JAAAAA und herzliche Abendgrüsse
    Ulli

  2. aber ja, sehr gut!
    wer perfekt ist und nicht aneckt, ist nicht lebendig, der ist erstarrt, der traut sich nichts, der lebt nicht. wer sich bewegt, erfährt automatisch grenzen. vielleicht kann er sie erweitern!
    es bleibt, das zu tun, was man tun muss und für richtig hält. immer wieder ausloten. und keine angst vor fehlbarkeit, ich glaube, das ist das a und o. (aber das sagt sich so leicht ;))
    liebe grüße zur nacht,
    diana

  3. …das klingt sehr passend, lieber Pe am See,
    alles andere wäre (Teutscher) Idealismus,
    und davon hatten wir ja schon meeehr als genug!!
    Liebe Sommergrüße
    vom Lu

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s