Sternbilder

Die Menschheit lebt keinen großen Entwurf! Sie ist, wie abgebrochen zu dem, was Aufklärer und Humanisten durch Bildung, Identität, Individualität erreichen wollten.
Die Menschheit ist in erster Linie ein haltloser Bund aus kleinlichen Neidern, aus boshaften Intriganten, materialistischen Kleingeistern, gierigen Egoisten, primitiven Triebbefriedigern, geistesschwachen Fanatikern – und dort am meisten, wo sie dies verneint.
Es ist kaum etwas schön an ihr – außer den Kindern …
In den Kindern blüht viel, so viel. Durch die Kinder wäre so viel möglich, aber wir entmutigen sie zu fetten, feigen, unterhaltungssüchtigen, denkfaulen Produktionssklaven. Wir erziehen sie nicht zu Forschern, Abenteurern, Schaffenden, Gestaltern.
Wie sollten wir das auch tun? Ohne Sendungsbewusstsein, ohne großen Entwurf, fett und faul.
Schlimmer noch wir überlassen die Welt denen, die sie mit dummen, dürren Entwürfen aus Nationalismus, Merkantilismus, Militarismus verderben.

Der Plan aber, der wäre leicht und groß und schön: er würde beginnen mit einer geschützten Kindheit, er würde weitergehen mit humanistischer Bildung und er würde weitergehen mit dem Wert des Einzelnen in der Gemeinschaft und weiter mit dem Bruttosozialglück und weiter mit Familie und Gemeinschaft und weiter mit Alter und Würde und weiter mit dem Schutz der Schöpfung und weiter mit der Selbstbeschränkung, mit dem Leben, welches das Leben veredelt und weiter und tiefer und mit größerer Liebe, die ich gar nicht zu denken fähig bin – aber die, die in einem solch großen Entwurf wachsen würden: die wären fähig, in dieser tiefen Liebe zu denken.

PGF 06/16

9 Kommentare zu “Sternbilder

  1. Es ist wie mit dem Beispiel, den anderen so lieben wie sich selbst. Äußerst problematisch für alle diejenigen, die keinen Plan haben, wie sie sich selbst lieben sollten …

    Es bleibt den Älteren, Wegweisenden, Mentoren usw. usf. kein anderer Weg, alsi sich selbst in Bewegung zu setzen und den Kindern jene Träume einzupflanzen, die zu besseren Welten führen mögen.

    Ein schöner und wichtiger Weckruf. Danke dafür.

Indem du einen Kommentar verfasst, stimmst du den im Datenschutz beschriebenen Angaben zu. Ich gehe mit deinen Daten sorgfältig um, sie sind aber, im hier öffentlichen Raum frei zugänglich. Um das Risiko für dich gering zu halten, habe ich die Avatar-Ansicht deaktiviert. Von alldem abgesehen: ich freue mich, wenn du kommentierst :)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.