Zuhörer

Der Abend hört besser zu.
Es gibt vieles, dass der Tag nicht hören will.
Der Tag ist ein Blender und Schwätzer,
voller großer Taten,

aber der Abend …
der Abend dunkelt träumend vor sich hin
und wartet –
bis du ihm erzählst
vom Wohl und vom Weh
von den Wolken oder dem Eis,
den Strahlen oder den Schatten.

Manchmal ist er der Einzige
der neidlos mit dir deine Siege feiert,
der Einzige der sich nicht
für deine Tränen schämt.

Denn beides: Die Siege und die Tränen –
und mehr noch: die Träume,
die versteht nur er
(und mancher helle Morgen
und manche sinnliche Nacht).

Dem Abend aber kannst du alles erzählen,
denn er hängt die Sterne an den Himmel.

PGF 04/16

5 Kommentare zu “Zuhörer

  1. Die Härten des Tages schlagen den Menschen bis zu seinem Ende windelweich. Das Licht schwindet und mit ihm verschwimmt der Fokus auf die Tagesdetails in Nachtlichtblau. Zeit, ruhig zu werden und die vergangenen Stunden zu resümieren. Was blieb davon übrig? Vor dem Schlaf gedanklich die Oberstube aufzuräumen und den tieferen Gefühlen Zutritt zu gestatten. Sie werden am Tage durch Oberflächliches und schnelllebiges Aktuelles verdrängt. Am Abend suchen sie ihr Ausleben. Lieben Morgengruß an den See

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s