Wandel

„Es war schön“, dieser Gedanke ist eigentlich zu fassen, wenn es noch schön ist.
Es bedarf der Vorbereitung, es bedarf neuer Ziele, um den Niedergang nicht als Untergang, als Enttäuschung zu erleben.
Die Dankbarkeit im Herzen fest zu machen, wenn sie noch selbstverständlich scheint, ist der einzige Weg fortschreitend tätig zu bleiben, ohne zu verzweifeln.

PGF 03/16

2 Kommentare zu “Wandel

  1. ja, irgendwie schon. und doch bedeutet das, dass schon der moment nicht mehr ganz und gar im jetzt und somit ungetrübt ist… und dennoch – auch ich glaube, das ist ein weg.
    die dankbarkeit im herzen fest machen… JA.
    herzliche grüße zur nacht,
    diana

    • Liebe Diana ich weiß nicht, ob Du das „I Ging“ das „Buch der Wandlung“ kennst? Es ist ein sehr altes, tiefsinniges Weisheitsbuch mit dem ich mich seit vielen Jahren beschäftige. Eine der Kernweisheit ist, dass der Zustand der Vollendung nicht ein guter Zustand ist, sondern ein gefährdeter, weil nach der Vollendung der Abstieg folgen muss.
      Aber es gibt Wege diesen (Sonnen-)Untergang zu nutzen und den neuen Tag vorzubereiten … 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s