Dialoge

Bei allem was auf der Welt geschieht und noch geschehen wird, wird eine Konstante sichtbar werden:
der Abbruch des Dialogs ist der Beginn des Eskalation.
In vielen Ländern stehen sich unterschiedliche Auffassungen gegenüber und Länder stehen sich untereinander mit unterschiedlichen Auffassungen gegenüber. Daran ist nichts problematisches. Das ist Leben.
Allein die Bereitschaft zum Dialog ist spärlich. Die Urteile sind gefällt, es gibt keine gemeinsame Position, keinen Konsens, der Übergang ist vorprogrammiert: Eskalation.
Die Eskalation hat einen reinigenden Aspekt, aber sie ist vor allem destruktiv und reduzierend. Es ist ein gegenseitiger Angriff. Bis die Verluste auf beiden Seiten groß genug sind, wieder in den Dialog zu treten.
Außer ein Fall tritt ein: eine Seite vernichtet die andere.
Dann erübrigt sich der Dialog. Verluste an Mensch und Material werden in Kauf genommen. Ein fragliches Programm.
Dialoge sind in gewissem Sinn störend und konservierend.
Eine richtige Eskalation mit Toten und Zerstörung reduziert Überbevölkerung, schafft Chance beim Wiederaufbau.
Es gibt eine Position des Ekels, mit der es wünschenswert wird, dass es zur Eskalation kommt.
Alle Konflikte auf ihre Wurzel reduziert stellen jeden Einzelnen vor die Frage: Eskalation oder Dialog?
Der Preis des Dialogs heißt Geduld, der Preis der Eskalation Tränen.

PGF 02/16

10 Kommentare zu “Dialoge

  1. Verrückt6 | Zweitesselbst's Blog

  2. in diesem Zusammenhang gesehen war die „Lesung“, eher Erzählung von Rafik Schami, die wir gestern abend miterleben durften einfach sensationell. Gleich vorne in seinem Buch erwähnt er das arabische Sprichwort „Humor und Geduld sind zwei Kamele mit denen man jede Wüste durchqueren kann“. Und er ist eine gelebte Figur dieses Sprichwortes. Seine Erzählungen aus dem aktuellen Buch, und wir kennen ihn seit vielen Jahren mit seinen vielen anderen Büchern, haben immer wieder eines gemeinsam: Sucht das Gespräch, sucht die Gemeinsamkeiten, überwindet das Trennende und habt Hoffnung…. Bei aller gegenläufiger Realität…

    • Danke für die Rückmeldung! Sehr schönes Sprichwort 🙂

      Ich habe die Anregung zu diesen Überlegungen aus dem lesenswerten Buch „Das Havard-Konzept“ in dem internationale aber auch zwischenmenschliche Konflikte auf dieser Basis beschrieben und untersucht werden.
      Ich glaube, wenn Demokratie eine Stärke hat besteht sie darin, dass sie ihre Mitglieder zwingt ihre Argumente verbal zu messen. Ich erlebe aber zunehmend eine „das darf man nicht denken und erst recht nicht sagen“-Haltung. Damit nimmt man sich aber die Chance der Dummheit den Wind aus den Segeln zu nehmen.

      Das Schöne an wordpress ist: wir kommen in Dialog 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s