Humanismus

Wenn wir über einen Menschen alles wissen, können wir ihn nicht mehr verurteilen!
Auf dieser Erkenntnis lässt sich keine gesellschaftliche Ordnung, keine Sicherheit aufbauen, denn Verstehen bedeutet noch lange nicht entschärfen. Krebs verstehen heißt noch nicht ihn heilen.
Aber, von Mensch zu Mensch, würde es die Feindseligkeit lindern, wenn wir immer begreifen würden, dass Abneigung nicht auf Tatsachen beruht, sondern auf mangelnder Kenntnis der Zusammenhänge.
Wenn wir Einblick nehmen würden in alle Beschränkung unseres Geistes, der uns so viel mehr beurteilen, verurteilen lässt, als wir tatsächlich verstehen und wissen …
Ich habe noch nie einen Menschen getroffen, den ich nicht verstanden hätte, wenn ich ihm nur lang genug zugehört habe.

PGF 02/16

9 Kommentare zu “Humanismus

  1. hey, peter, ich glaube, im letzten satz fehlt ein wichtiges wörtchen?
    („Ich habe noch /nie?/ einen Menschen getroffen…“)
    ein feiner text wieder, der von toleranz und verstehen spricht.
    (aber ich fürchte, wirklich alles kann man nicht verstehen. und man kann auch nicht absolut alles akzeptieren?)
    liebe grüße!

  2. -m- nun haben wir den Salat! Jetzt muss ich mich ernsthaft fragen, ob es Menschen gibt, denen ich einfach noch nicht lang genug zugehört habe, denn ich kenne Menschen, die ich einfach nicht verstehe, vor allen Dingen nicht ihr Handeln!
    liebe Grüsse
    Ulli

    • Ob ich immer die Geduld und Offenheit habe? Vielleicht hatte ich auch nur Glück, mit den Menschen die mir begegnet sind? Und Verstehen widerspricht nicht der kritischen Auseinandersetzung.

      Dir einen schönen Abend 🙂 salatfrei 😉

    • Meiner Meinung nach ist es so; Den Verrückten erkennt man nicht daran dass man ihn nicht versteht, sondern daran dass er sein Gegenüber nicht mehr versteht.
      Natürlich gibt es immer ein entgegen kommen, ein einigen von zwei (oder mehr) Ver-Rücktheiten.
      Er, der Verrückte, erkennt die Bedürfnisse seiner (Um)Welt nicht mehr und kann sich nicht mehr daran orientieren, hat also keinen Halt und fragt – je nach Gesinnung – nach Sinn oder Zweck der Dinge. (ja ich halte die welt für wahnsinng – entschuldigung ich meine postfaktisch – jeden von uns)

      Es gibt im russischen, glaube ich, ein Sprichwort; ~Wenn zwei Menschen sich eine Münze geben hat jeder von ihnen eine Münze aber wenn zwei Menschen sich eine Idee geben hat jeder von ihnen zwei Ideen.

Indem du einen Kommentar verfasst, stimmst du den im Datenschutz beschriebenen Angaben zu. Ich gehe mit deinen Daten sorgfältig um, sie sind aber, im hier öffentlichen Raum frei zugänglich. Um das Risiko für dich gering zu halten, habe ich die Avatar-Ansicht deaktiviert. Von alldem abgesehen: ich freue mich, wenn du kommentierst :)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.