Vorm Krieg

Vorm Krieg

Was mich erschreckt,
an den Zeilen
ist, dass sie mich
an Zeilen erinnern,
die im Frieden geschrieben,
vom Krieg verbrannt wurden.

Zeilen verhindern keinen Krieg,
umgehen nicht die Qual,
sind machtlos
gegen Krieg und Tyrannei.

Gier lacht über Zeilen,
wie Feuer über Wachs!
Wären die Zeilen
mit Blut geschrieben –
aber Blut überschreibt die Zeilen,

die nur aus Gedanken bestehen,
aus Gedanken vorm Krieg.

PGF 01/16

3 Kommentare zu “Vorm Krieg

  1. Winterliches |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s