“ Und in den Nächten fällt die schwere Erde/aus allen Sternen in die Einsamkeit.“

***

Dieses ist das erste Vorgefühl des Ewigen: Zeit haben zur Liebe.

Rainer Maria Rilke

***

Quelle: http://www.aphorismen.de/zitat/688
Titel: R.M. Rilke Quelle: ebenda

4 Kommentare zu ““ Und in den Nächten fällt die schwere Erde/aus allen Sternen in die Einsamkeit.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s