Och

Es fällt mir nicht schwer, unzufrieden zu sein.
Ich gebe es zu.

Vor einiger Zeit hatte ich gewaltige, innere Lamenti, weil sich meine Bücher nicht verkauften. Menschlich, werdet ihr denken. Ja. Aber!
Seit einiger Zeit hat sich das geändert (wenn es anhält werde ich die Stellrädchen verraten, an denen das liegen mag). Aber – jetzt habe ich neue Sorgen:
Als die Verkäufe anzogen war mein Gedanke nicht „Cool! Endlich geht es los!“ sondern „O je, wenn es mehr kaufen, gibt’s bestimmt auch mehr Rezensionen – auch schlechte?“
So viel zum Thema „Autorendasein, Selbstbewusstsein und Ich“ 😉 .

Der Vorgang lässt sich in die Kurzformel fassen: Keine Verkäufe = Lamenti – Mehr Verkäufe = Rezensions-Lamenti.

Ist schon was passiert?
Es gab eine neue Rezension: eine moderate, fair formulierte 3-Sterne – die natürlich Anlass zu neuen Befürchtungen gibt …

Och, sich Sorgen machen ist nicht schwer!

21 Kommentare zu “Och

    • Hat Hermann Hesse wundervoll mit dem „Steppenwolf“ schon vollbracht.

      „Es war einmal einer namens Harry, genannt der Steppenwolf. Er ging auf zwei Beinen, trug Kleider und war ein Mensch, aber eigentlich war er doch eben ein Steppenwolf. Er hatte vieles von dem gelernt, was Menschen mit gutem Verstande lernen können, und war ein ziemlich kluger Mann. Was er aber nicht gelernt hatte, war dies: mit sich und seinem Leben zufrieden zu sein. Dies konnte er nicht, er war ein unzufriedener Mensch.“

      Dir ein schönes Wochenende 🙂
      öhm – ein zufriedenes 😉

  1. Tag 5: Wehe, wenn sie los gelassen | alltagseinsichten

  2. Obwohl dies ein unzufrieden klingender Beitrag sein will, kommt er mir vor wie dieser Klassenkamerad, den ich mal hatte, der mir sagte er könne mich kein bisschen gut leiden und der mir wochenlang heimlich seine geliebten Karamellsahnebonbons zwischen Mathe und Bio in den Tornister steckte. Später behauptete er, er sei das nicht gewesen obwohl er der einzige aus der Klasse war, der die Dinger immer bei sich in der linken Jackentasche trug.
    Ich wünsche Dir ein Karamellsahnebonbonwochenende und freu mich sehr über Deine Rezensions-Unzufriedenheit…😉✨

Indem du einen Kommentar verfasst, stimmst du den im Datenschutz beschriebenen Angaben zu. Ich gehe mit deinen Daten sorgfältig um, sie sind aber, im hier öffentlichen Raum frei zugänglich. Um das Risiko für dich gering zu halten, habe ich die Avatar-Ansicht deaktiviert. Von alldem abgesehen: ich freue mich, wenn du kommentierst :)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.