Der Lärm der Welt

„Das Leben geht weiter, aber des Lärms müde, angesichts des endlosen Werks, das weitergeführt werden muß, entmutigt, und vom Wahnsinn der Welt angegriffen, der einen beim Aufstehen mit der Zeitung überfällt, und schließlich gewiß, daß ich nicht genügen und alle Welt enttäuschen werde, habe ich an manchem Morgen nur noch das Verlangen, mich hinzusetzen und auf den Abend zu warten. Und zuweilen gebe ich diesem Verlangen nach.“

A. Camus, Tagebuch, März 1951 – Juli 1954, rororo

Ein Kommentar zu “Der Lärm der Welt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s