Fragen ohne Antwort

Wie entstehen all die Flüchtlinge?
Hat das nicht etwas mit Krieg zu tun?
Kümmert sich jemand, um die Beendigung der Kriege?
Gab es früher nicht mal eine Friedensbewegung?
Haben Politiker, wie Joschka Fischer sie ad absurdum geführt?
Wer verdient eigentlich an den Waffen?
Warum kämpfen die?
Wer ist das, der da kämpft?
Was ist die Isis?
Was wurde eigentlich aus Al Kaida?
Was haben wir eigentlich damit zu tun?
Weshalb kann Amerika den Irak besiegen, aber nicht eine Terrorgruppe?
Könnten die USA, China und Russland gemeinsam die Region nicht befrieden?
Wie war das in Orwells „1984“ mit den drei Mächten?
Ist es nicht komisch, dass unter Obama Nordafrika von West nach Ost aufgemischt wurde?
Gab es nicht mal ein geostrategisches Papier, welches den weltweiten Einfluss der USA sichern sollte?

Fragen ohne Antworten.
Aber wer aufhört zu fragen, hört auf zu denken und bekommt die Welt die er hat.
Eine Welt aus Hirntoten …

9 Kommentare zu “Fragen ohne Antwort

  1. Da ist zunächst die Tatsache, dass viele (wenn nicht die Mehrzahl) der ‚Flüchtlinge‘ nicht aus Kriegsgebieten stammen. Selbst der politisch korrekte Reporter von RTL meinte, dass wenige auf den Banhöfen in Ungarn arabisch sprechen und nicht aus Syrien stammen. Natürlich sollte man Menschen in Not helfen. Da gibt es aber noch 1000de, die sich täglich vor den deutschen Vertretungen in ihren Ländern, z.B. in Fernost, Schlange stehen und in geordneter Form Visaanträge stellen, Dokumente beischleppen, Qualifikationen vorweisen und Gebühren zahlen müssen. Sollte man denen raten, einfacher in den Balkan zu reisen und sich dann unter einen Fernlaster zu hängen?
    Jemand der in die BRD aus z.B. Ungarn oder Österreich einreist ist nicht mehr auf der Flucht. Punkt.

    • Die Liste ließe sich erweitern:
      Sind nur die wirklich bedürftig, die gerade aus Syrien kommen?
      Bluten wir nicht die Leistungsebene der Länder aus, wenn wir die aufnehmen, die per Smartphone die Netzwerke über Ihre Fluchtroute informieren und somit nicht ganz arm und nicht ganz ungebildet sind?
      Bauen wir unsere Alterspyramide mit der Jugend anderer Länder um?
      Was tun eigentlich die arabischen Nachbarländer im Osten?
      Da sind noch viele unbeantwortete Fragen, um zu einem differenzierten „moralin“ freien Ergebnis zu kommen. Allein mir fehlt die Zeit sie alle zu stellen …

    • Ich würde sogar behaupten nicht „schlecht“, sondern „des-„informiert.
      Das Bild des kleinen Jungen das gestern um die Welt ging, sollte uns weich und nicht klug machen.
      Denn klug wäre eine Außenpolitik die solche Länder dahin führt/fördert/treibt das Kinder bei ihren Eltern bleiben und dort eine Chance auf Bildung und Lebensgrundlage haben. Und die dann bei uns willkommen sind, wenn sie kommen möchten. Unsere Außenpolitik ist mittlerweile ein Synonym für Wirtschaftspolitik.

      Ich würde mich weigern lauter zu fragen, es sollten mehr fragen 😉

  2. Vielen Dank für den Beginn eines Fragenkataloges, der (wie du ja schon schreibst) fast beliebig zu erweitern wäre. Eine Frage möchte ich da noch sponten beisteuern: Gab es da nicht einmal einen deutschen Präsidenten, der sein Amt niederlegte für den „unbedachten“ Satz, die Bundeswehr sei auch dafür da, deutsche Handelsinteressen zu vertreten?“
    Wen kümmert da das Leid von Flüchtlingen, die „so dumm“ waren, ihr bisschen Reichtum in Schlepperbanden zu investieren?
    Danke und herzliche Grüsse
    Xaver

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s