Sommerhits

Stellt Euch das magische Indien vor.

Ihr reist durch das Land, sechstausend Kilometer in sechs Wochen.
Auf der Suche nach Euch selbst, nach Spiritualität und innerem Frieden.
Ihr seht Armut und unglaublichen Reichtum.
Ihr seht eine farbenbunte Welt und erbärmliche Industrie.
Ihr steht in Varanasi am Ganges, dem Fluss der ewigen Wiederkehr.
Ihr reitet durch die Wüste Thar besucht zauberhafte Geisterstädte und karge Oasen.
Ihr kommt bis in den Süden, wo ihr an den Stränden Goas Delfine beim Springen beobachtet und bezaubert seid von einer phosphoreszierenden Alge, die nachts hellblau leuchten.
Und den ganzen Weg haut man Euch, aus fast jedem Lautsprecher der dem indischen Subkontinent zur Verfügung steht, dieses Lied um die Ohren:


Ei das hat genervt 😉

12 Kommentare zu “Sommerhits

  1. Au…Backe…das ist hardcore…
    Dieser Zwangsbeglückung ist höchstwahrscheinlichst nicht mal mit Ravi Shankar und einer ganzen Sitar-Schwadron sowie hundert auf Tablas trommelnden Kulturverfechtern beizukommen…😎

  2. oh je, da hätte ich wohl Reissaus genommen?! es erinnert mich an 4 Wochen Gomera, da hatte ich einen Nachbarn auf der Hügelkette rechts vom Haus, der spät aufstand und spät zu Bett ging, dicke Dampfwolken kamen immer wieder aus seiner Hütte und immer lief Reggae … seitdem habe ich es gar nicht mehr mit dieser Muskrichtung, okay mal ein Stück, aber dann ists auch schon wieder gut!

    • Wir waren bei dieser Reise zu zweit und noch Jahre später hat ein leises „allalalong“ erst zu einem hysterischen Zornausbruch und dann Gelächter geführt.
      Reggae habe ich auf dieser Reise eher entdeckt, genügt mir aber in kleinen Dosen.
      Danke fürs Erinnerung austauschen 🙂

Indem du einen Kommentar verfasst, stimmst du den im Datenschutz beschriebenen Angaben zu. Ich gehe mit deinen Daten sorgfältig um, sie sind aber, im hier öffentlichen Raum frei zugänglich. Um das Risiko für dich gering zu halten, habe ich die Avatar-Ansicht deaktiviert. Von alldem abgesehen: ich freue mich, wenn du kommentierst :)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.