Projekt X

Es dauert meist ein Weilchen bis ich entscheide, welches Manuskript ich als nächstes zur Veröffentlichung angehe. Ich muss nicht warten, ob eine neue Idee kommt. Das ist ein Vorteil, wenn man nicht alles veröffentlicht, was man geschrieben hat: Schublade schlägt Schreibblockade.

Damals bei meinem ersten Buch „Soantà & Als Paolos Hände reden lernten“ war die Entscheidung leicht: Ein schmales Bändchen mit zwei stilistisch ähnlichen Geschichten, aber sehr unterschiedlichen Verläufen. Beides Märchen, Paolo bunt und sonnig, Soantà herb und nachdenklich. Schien mir ein guter Start.
Zu beiden war die „Revolte“ der perfekte Kontrast: schwermütig, realitätsnah, hart.
Die war nur mit einem Buch, wie der „Heimkehr“ wiedergutzumachen: ein bisschen Verschwörung, langsam aber stetig ansteigende Spannung, eine Intention mit der man spielen kann, die man aber nicht ernst nehmen muss.
Dann mit den „Zeitspuren“ etwas lyrisches. Bruch mit der Prosa, Bruch mit der Unterhaltung.

Und jetzt?
Haben mich drei Schubladen beschäftigt …
Die eine wage ich nicht, weil ich nicht weiß, wie sie zu finanzieren wäre.
Die andere wäre auch nicht leicht, aber möglich. Aber passt sie in die Zeit?
Und die dritte?

Hesse hat einmal geschrieben, dass nicht der Dichter sich das Thema suche, sondern das Thema den Dichter. Die letzten Wochen und Monate geben dem Recht.
Ich fühle noch nicht Zeit und Kraft für etwas neues oder umfangreiches.
Die aktuellen Themen der Politik, lassen mir keine Ruhe.
Und der dritten Schublade fliegen die Ideen zu.

Was da drin liegt?

„Die Revolte“

Stimmt! Die ist bereits veröffentlicht, aber kaum gelesen.
Deshalb wird sie
Komplett umgeschrieben, mit neuem Titel, neuem Cover, neuem Umfang versehen, fast ein neues Buch.

Wird das jetzt etwa ein politischer Blog?
Nö! Ich bin nicht auf Mission!

Ich habe das Gefühl das in der „Revolte“ ein Thema steckt, welches viele beschäftigt. Eine Antwort auf die allgemeine Ratlosigkeit, wohin unsere Gesellschaft steuert.
Aber ich muss sie besser erzählen, damit sie leichter und lieber gelesen wird.
Vielleicht helft ihr ja ein bisschen mit 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s