Was nicht so alles passiert.

Ich weiß nicht, wer sich noch alles an den Beitrag „Warum Sylvia Löhken Pep Guardiola“ kennt erinnert? War ein Post vor einigen Tagen/Wochen.
Habe mir nichts, außer dem Inhalt dabei gedacht.

Kurz darauf erhielt ich, war es zuerst per Twitter(?) eine Nachricht von Frau Löhken, da ihr der Artikel gut gefiel. Wir hatten einen kurzen Austausch über ihr Buch und Sie bot mir, im Verlauf, ein kostenloses Leseexemplar ihres neuen Buches „Intros und Extros“ an.
Ich nahm gerne an und bot ihr ein Exemplar meiner Bücher, als kleines Dankeschön an.
Was sie wiederum annahm.

Schön, schön muss ich sagen, was so alles passiert. Im Guten, wie im Bösen: man erntet was man sät.

In diesem Sinn noch erfolgreiche Tage bis zum Wochenende und Hey! es steht schon wieder 3:2 😉

7 Kommentare zu “Was nicht so alles passiert.

  1. Man erntet, was man säat. So ist es und so ist es gut. Ich habe heute ein Präsent bekommen, handschriftlich verschönt: „denke mit dem Herzen!!“, und freue mich famos darob. Meine Saat dazu waren tatsächlich Herzgedanken. Ich freue mich mit Ihnen und wünsche einen Schönstabend, herzlich Käthe Knobloch.

    • Werteste, ich danke Ihnen und freue mich über Präsent und Gruß und
      „Das am Ende alles gut wird. Und, wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende“
      Unbekannt
      Strahlen Sie mit der schönen Sonne um die Wette
      Ihr Grauer hochaufgerichtete vom südlichen See

      • Es freut zu lesen, daß der Graue hochaufrichtiggerichtet grüßt. Weiter so. Ich grüße fernfreundlich zurück. Den Famosausspruch mit dem guten Ende kenne ich von meiner geliebten Ominkel und werde ihn auf ewiglich mit ihr verbinden. Danke für’s Herznahlegen. Lassen Sie bitte mal ein Stein über den tollen See für mich flitschen, das wünscht sich freundlich, Ihre Frau Knobloch.

      • Werteste!
        Zu allererst einmal möchte ich das Wort flitschen kaufen. Gibt´s das irgendwo im Angebot?
        Da flitscht der Geist im Klang geradezu mit.
        Andererseits muss ich gestehen, dass die Flitscherei gewiss noch bis zum Wochenende warten muss, da ich selbst flitschend, wie von verschiedenen Flitschern geflitscht Aufgaben bedingt durch die Gegend flitsche und der schöne See mir Saharamäßig entfernt scheint.
        Also ich flitsche, sobald ich flitschen kann, geradezu weg flitschend
        Ihr
        Sie wissen schon!

      • Herr Georgas-Frey! Sie sind famos! Jetzt haben Sie die letzten Grauschleier meines Gemüthes sozusagen weggeflitscht. Flitschen Sie, sobald Sie flitschen können, mich flitscht gerade mein Gelächter. Dankedankedanke. Famoseflitschgesellen fetzen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s